Home

Wer ist Online

Wir haben 34 Gäste online

Login




Damen wahren Spitzenposition in der Landesliga
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Sonntag, den 17. März 2019 um 09:41 Uhr

Damen Verbandsliga Nordost: SV Neusorg – TTC Mainleus 8:1

Seiner Favoritenrolle vollauf gerecht wurden Neusorgs Damen im Duell mit dem designierten Absteiger aus Mainleus. Zwar verliefen die Eingangsdoppel noch ausgeglichen, nachdem die Führung der Gastgeber durch Todoli/Philipp von den Gästen durch ihr Einserdoppel Schönfeld/Hübner noch ausgeglichen werden konnte. Doch dann erstickten sämtliche Bemühungen um eine Resultatsverbesserung im Keim. Ohne auch nur einen weiteren Satzverlust kamen Jannicka Zangmeister, Julia Todoli, Heidi Philipp und Elke Pöhlmann zu einem völlig ungefährdeten Erfolg. Damit konnten sie auch den Zwei-Punkte-Vorsprung auf Verfolger TV Konradsreuth verteidigen.

Damen Bezirksoberliga Oberpfalz: SV Neusorg II – DJK Steinberg 8:2

Einen vor allem in dieser Höhe nicht zu erwartenden Heimsieg feierten die Neusorgerinnen gegen die Gäste aus Steinberg. Dabei deuteten die Eingangsdoppel auf einen ganz engen Spielverlauf hin. Während Isabella und Roswitha Roth knapp in vier Durchgängen gegen Huber/Riedhammer abgeben mussten, brachten Gley/Jelsch ihr Match so gerade noch in fünf Sätzen durch. Doch dann drehten die Gastgeber auf und zeigten auch in den engen Auseinandersetzungen Nervenstärke. Isabella Roth, Carolin Gley und Roswitha Roth holten sich je zwei, Simone Jelsch einen Zähler zum 8:2-Erfolg.

Herren Bezirksliga Gruppe 1 Oberpfalz-Nord: TB Weiden - SV Neusorg 8:8

Im Verfolgerduell mussten die Neusorger beim um zwei Punkte besser platzierten Turnerbund in Weiden antreten. Ohne Florian Ritter an Eins galten die Gäste als Außenseiter, doch es entwickelte sich ein Krimi, der erst nach über drei Stunden Spieldauer ein nicht mehr zu erwartendes Ende fand. Zwar führten die Gastgeber nach zwei gewonnenen Eingangsdoppeln und den Siegen im Spitzenpaarkreuz schnell mit 4:1, weil nur Zangmeister/Moller denkbar knapp mit 11:9 im Fünften die Oberhand behielten, doch dann kamen die Fichtelgebirgler richtig gut ins Spiel. Das überragende Mittelpaarkreuz mit Christian Stock und Jannicka Zangmeister mit je zwei Zählern sowie Peter Fachtan, Marco Moller und Michael Riedl mit je einem drehten die Partie mit einer unglaublichen Energieleistung zum 8:5 für Neusorg. Eigentlich musste jetzt nur noch das hintere Paarkreuz einen Zähler wie in der ersten Runde einfahren. Doch mehr als unglücklich mit 11:13 (Fachtan) und 10:12 (Moller) gingen die Entscheidungssätze an die Weidener, die im Anschluss auch noch das Schlussdoppel für sich entschieden.

Jungen Bezirksoberliga Oberpfalz: TV Glück-Auf Wackersdorf II – SV Neusorg 8:5

Eine knappe Niederlage mussten die Gäste in Wackersdorf einstecken. Zwar wusste Noah Ernstberger mit zwei Einzelsiegen sowie einem Punkt im Doppel gemeinsam mit Michael Schraml zu überzeugen, doch ansonsten punkteten nur Antonia Schraml und Andreas Moller je ein Mal.

Jungen Bezirksklasse B Gruppe 1 Nord: TSV Pressath 1927 : SV Neusorg III 1:9

Gegen den Tabellennachbarn wollten sich die jungen Neusorgerinnen achtbar aus der Affäre ziehen. Doch bereits in den Eingangsdoppeln erwischten sie die Gastgeber mit zwei Siegen eiskalt. In den Einzeln ließen sich Emily Sischka, Paulina Heindl und Sarah Hecht mit je zwei und Hannah Sischka mit einem Zähler dann nicht mehr aufhalten.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 17. März 2019 um 09:41 Uhr