Home Archiv

Damen I belegen Platz 2 nach der Vorrunde
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Sonntag, den 04. Dezember 2011 um 00:00 Uhr

Schwerer als erwartet taten sich die Damen I in der Landesliga Nordost zum Vorrundenfinale gegen den punktlosen Tabellenletzten TV Schwabach. Dabei begann die Begegnung nach Maß: Philipp/Pöhlmann setzten sich in den Eingangsdoppeln ebenso deutlich durch wie Wegmann/Roth. In den Einzeln konnten die Neusorgerinnen in erster Linie auf Heidi Philipp und Tamara Wegmann bauen. Beide trumpften groß auf und hatten am Ende jeweils drei Siege zu Buche stehen. Dass am Ende dann noch ein 8:4-Erfolg stand verdankte der SVN der nachgerückten Roswitha Roth, die für den siebten Einzelzähler sorgte. Mit 15:3-Punkten belegen die Neusorgerinnen zur Halbzeit den zweiten Platz, drei Punkte hinter der verlustpunktfreien  DJK SB Regensburg II, jedoch einen vor dem CVJM Lauf.

Mit einem gerade in dieser Höhe unerwarteten 8:1-Sieg im Lokalderby beim SSV Brand II halten die Damen II in der Oberpfalzliga direkten Anschluss an den zweiten Tabellenplatz.

Ganz nach Wunsch begann die Partie für die Gäste durch zwei Siege in den Eingangsdoppeln durch Isabella und Carolin Roth sowie Julia Todoli und Roswitha Roth. Und auch in den Einzeln hatte der SSV wenig entgegenzusetzen. Die durch Julia Todoli verstärkte Familie Roth baute den Vorsprung kontinuierlich aus und weist nun vor dem letzten Vorrundenspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer Henger SV ein Punktekonto von 12:6 aus.

Eine große Überraschung gelang den Damen III in der 2. Bezirksliga, hatten sie den Spitzenreiter ASV Fronberg I am Rande einer Niederlage, ehe die Gäste im letzten Spiel des Tages doch noch wenigstens einen Punkt beim 7:7-Unentschieden retten konnten. Zwar hatten die Gäste mit Judith Zenger die überragende Spielerin in ihren Reihen, doch wusste dies der SVN mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auszugleichen. Petra Reger und Simone Stehbach holten je drei Punkte, davon einer im gemeinsamen Doppel und auch Tatjana Wegmann und Christine Etterer trugen sich je einmal in die Punkteliste ein.

Eine unglückliche 6:9-Niederlage mussten die Herren I in der 3. Bezirksliga bei der TSG Mantel-Weiherhammer hinnehmen. Ebenso knapp wie das 9:11 von Wedlich/ M. Riedl im fünften Satz gegen das heimische Einserdoppel verlief die gesamte Begegnung. Zwar punktete der überragende Florian Ritter nicht nur zwei Mal im Einzel, sondern auch gemeinsam mit Christian Stock im Doppel. Auch Michael Riedl trumpfte in seinen zwei Einzeln auf, während Vater Werner ein Einzel für sich entschied, doch reichte es trotzdem nicht zum Happyend, da Manuel Weiß nach gewonnenem ersten Satz die drei weiteren Durchgänge jeweils in der Verlängerung abgeben musste.

Nicht so deutlich wie es der Entstand von 8:2 auswies verlief die Partie der Herren II gegen den TSV Waldershof IV. Manuel Weiß, Kevin Pöllath, Nicolai Schützenmeier und Achim Bauer mussten schon ihr Können vollständig in die Waagschale werfen, ehe der doppelte Punktgewinn feststand.

 
 

Rosenmontag 2016

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2016

1 2 3 4 5