Home Abteilung Tischtennis Damen setzen erfolgreichen Schlusspunkt
 
1 2 3 4 5

Damen setzen erfolgreichen Schlusspunkt
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Dienstag, den 11. April 2017 um 07:53 Uhr

Damen Landesliga Nordost: SV Neusorg – TV Glück-Auf Wackersdorf 8:3

Einen erfolgreichen und souveränen Schlusspunkt setzten die Damen im Saisonfinale. Dabei verliefen die Eingangsdoppel entgegen der Erwartungen. Überraschend mussten Todoli/Philipp abgeben, ebenso überraschend sicherten sich jedoch Zangmeister/Roth den Sieg. In den Einzeln hatten die Neusorgerinnen der glänzend aufgelegten Lena Blumthaler im Spitzenpaarkreuz nichts entgegenzusetzen, ansonsten waren sie jedoch stets Herr im eigenen Haus. Ihre gute Form unterstrich Heidi Philipp im hinteren Paarkreuz mit drei Siegen in drei Spielen, doch auch Isabella Roth glänzte in ihren beiden Begegnungen. In der Spitze hielten sich Jannicka Zangmeister und Julia Todoli jeweils an Jirina Kapol schadlos. Mit 22:14-Punkten beenden die Damen auf einem guten fünften Platz die Serie, zumal sie nach vorne auf den Relegationsplatz nur drei Zähler Rückstand hatten.

Damen Landesliga Nordost: SV Neusorg II – TV Glück-Auf Wackersdorf 5:8

Trotz ihrer Personalprobleme schien die Zweite ihre Gäste aus Wackersdorf deutlich zu beherrschen. Zwar starteten sie „nur“ mit einem Remis durch einen Zähler von Pöhlmann/Roth aus den Doppeln, doch in den Einzeln nahm das Schiff nach Punkten von Isabella Roth, Louisa Müller, Tatjana Wegmann und Elke Pöhlmann deutlich Kurs Richtung Heimsieg. Beim Zwischenstand von 5:2 schien bereits alles klar, doch plötzlich ging ein Ruck durch die vom Abstieg bedrohten Gäste. Punkt um Punkt holten sie nicht nur auf, sondern gingen sogar mit 6:5 in Führung. Als dann auch noch Elke Pöhlmann im fünften Satz mit 10:12 abgegeben musste, war der doppelte Punktgewinn und damit der Sprung auf den ersten Nichtabstiegsplatz für die Gäste perfekt. Die Neusorgerinnen hingegen schlossen die Spielzeit direkt hinter der Ersten auf Rang Sechs ab, wenngleich der Abstand zu den Vereinskameradinnen sieben Punkte beträgt.

Herren 3. Bezirksliga Nord: SV Neusorg – SC Eschenbach 6:9

Im bedeutungslosen letzten Saisonspiel, die Gastgeber hatten bereits vorher den fünften Tabellenplatz sicher, musste sich Neusorgs „Häuflein der Aufrechten“ ohne Vier aus der Stammformation den bereits als Absteiger feststehenden Gästen geschlagen geben. Die beiden Übriggebliebenen, Florian Ritter als Einser und Corbinian Wedlich als Sechser, die diesmal das Spitzenpaarkreuz bildeten, waren es auch, die dem Neusorger Spiel ihren Stempel aufdrückten. Gemeinsam im Doppel sowie je zwei Zähler in den Einzel ergaben für sie die Optimalausbeute. Ansonsten konnte nur noch Nachwuchshoffnung Marco Moller punkten.

Bambini 2. Kreisliga: SV Neusorg II – TV Glück-Auf Wackersdorf II 10:0

TuS Dachelhofen – SV Neusorg II 8:2

Zum Aufgalopp ließen die Neusorger Mädels mit Emily Sischka, Emilia Sperrer und Paulina Heindl nichts anbrennen und fertigten das Tabellenschlusslicht souverän ab. Damit hätte Ihnen im Duell der beiden verlustpunktfreien Mannschaften tags darauf in Dachelhofen bereits ein Unentschieden zur Meisterschaft gereicht. Doch gerade die beiden Jungs bei den Gastgebern erwiesen sich in den entscheidenden Szenen als nervenstärker und sorgten damit für Sieg und Meisterschaft. Nichtsdestotrotz haben die Mädels, die ebenso wie die Erste in der 1. Kreisliga, jeweils nur eine Niederlage bei ihrer ersten Punktspielsaison überhaupt zu verzeichnen hatten, mit dem Zweiten Tabellenplatz für ein weiteres Ausrufezeichen für die tolle Nachwuchsarbeit im SV Neusorg.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 11. April 2017 um 07:54 Uhr
 
 

Rosenmontag 2016

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2016

1 2 3 4 5