Home Veranstaltungen Ehrenabend zum Jubiläum

Einladungen anderer Vereine


Ehrenabend zum Jubiläum
Geschrieben von: Horst König   
Montag, den 29. Mai 2017 um 00:00 Uhr

Der Startschuss zum bevorstehenden 85- Jährigen Gründungsfest des SV Neusorg, das  vom 09.  bis 11. Juni 2017 auf dem Gelände des Neusorger Sportzentrums, in der Steinwaldstraße, gefeiert wird, wurde mit einem Ehrenabend im Sportheim würdigt eingeläutet. Zahlreiche Ehrengäste konnte Vorsitzender Norbert Högl im vollbesetzten Sportheimsaal begrüßen. Die „Daubner- Family“ umrahmte den Festabend mit musikalischen Beiträgen.

Vorsitzender Norbert Högl konnte neben Pfarrer Hans Riedl, den stellvertretenden Landrat Günther Kopp, Bürgermeister Peter König, den dritten Bürgermeister Karl Lenhard und den Altbürgermeister und Ehrenbürger Günther König begrüßen. Einen weiteren Willkommensgruß richtete Norbert Högl an die Gemeinderäte, den Patenverein aus Ebnath und Riglasreuth, sowie an die Vertreter der Fachverbände. Vor den Feierlichkeiten bat Norbert Högl die Anwesenden sich von den Plätzen zu erheben, um den verstorbenen Sportkameraden in einer Schweigeminute zu gedenken. Der Vorsitzende stellte heraus, dass der SV Neusorg auf eine große Tradition zurückblicken kann.  Fast auf den Tag genau, trafen sich im Jahre 1932, 47 Sportkameraden und spielten mit dem Gedanken einen Sportverein in Leben zu rufen. In der Gründungsversammlung wurde der Gedanke dann in die Tat umgesetzt und der SV Neusorg wurde geboren. In diesen 85 Jahren, so der Vorsitzende weiter, hat der SVN, wie im richtigen Leben, sowohl gute – als auch schlechte Zeiten verbracht. Alle Mitglieder haben immer versucht, dass „Vereinsschiff“ auf Kurs zu halten und dieses ist in der Vergangenheit und der Gegenwart sehr gut gelungen, brachte Norbert Högl zum Ausdruck.

Vorsitzender Norbert Högl blätterte in der Vereinsgeschichte und konnte von derzeit 22 Mannschaften berichten, die sich in den Bereichen Fußball, Tennis und Tennistennis mit großem Erfolg am Spielbetrieb beteiligen. Aber nicht nur sportlich ist der SV Neusorg gut aufgestellt, auch Kameradschaft und der Zusammenhalt im Verein muss hier an dieser Stelle hervorgehoben werden, betonte der Sprecher. Nicht unerwähnt darf das sehr gute Verhältnis mit der Gemeinde Neusorg, an der Spitze mit unseren Bürgermeister Peter König, bleiben. Bürgermeister und Gemeinderat haben immer ein offenes Ohr für unseren Verein und darauf sind wir stolz. Vorsitzender Norbert Högl wünschte allen Gästen einen schönen Abend und für unserer Gründungsfest, Juni 2017, dass unter der Schirmherrschaft unter Bürgermeister Peter König und Ehrenvorsitzenden Gerhard Fröhlich steht, einen guten Verlauf.

Gerhardt Kormann erläuterte in kurzen Zügen die Entstehung des ersten Neusorger Sportvereins ein und stellte den Gästen die Bildergalerie der Gründungsmitglieder vor.  Gerhardt Kormann ging eingangs drauf ein, dass im Jahre 2013 die Idee entstand die „Väter“ der Gründung des Sportverein Neusorg zu erforschen. Aus dem Kassebuch von 1932 wurden 47 Gründungsmitglieder ermittelt, die sich in 29 Mitglieder (18 Jahre und älter), 7 (von 14 bis 17 Jahre) und 11 Kinder, unter 14 Jahre aufgliederten. Die Bildergalerie wird in unserem Sportheim einen würdigen Platz einnehmen und soll an die Gründer des SV Neusorg erinnern. Der Sprecher wünschte dem Gründungsfest alles Gute und einen harmonischen Verlauf.

Ehrenvorsitzender Gerhard Fröhlich wurde die ehrenvolle Aufgabe übertragen, die Ehrungen vorzunehmen. Gerhard Fröhlich brachte in seiner Laudatio zum Ausdruck, dass bei allen Aktivitäten und Erfolgen unsere passiven Mitglieder nicht vergessen sollten. Sie bringen, mit ihrer jahrzehntelangen Treue, zum Verein, nicht nur die Verbundenheit am SVN zum Ausdruck, nein sie bilden einen wichtigen Bestandsteil für einen funktionierenden Verein, stellte der Ehrenvorsitzende heraus. 112 Personen haben unserem SVN 40 bis 65 Jahre die Treue gehalten. Dafür möchte ich mich im Namen aller Mitglieder des SV Neusorg recht herzlich bedanken.

Bevor die Ehrungen mit Vorsitzenden Norbert Högl und Ehrenamtsbeauftragten Dieter Niewolik vorgenommen wurden, ließ Ehrenvorsitzender Gerhard Fröhlich eine kritische Anmerkung verlauten. Leider hat es kein Vertreter des Bayerischen Landessportverbandes  (BLSV) und des Bayerischen Fußballverbands (BFL) für Wert empfunden, am Ehrenabend des SV Neusorg teilzunehmen.  Bei den vielen Funktionären, die für die beiden Verbände tätig sind, hätte es doch möglich sein sollen, dass ein Vertreter, dem Ehrenabend beiwohnt.  Dieses Verhalten trägt, meines Erachtens nicht gerade zur Motivation für das vielgepriesene und geforderte Engagement für das Ehrenamt bei, stellte Gerhard Fröhlich fest. Aus den Händen von Ehrenvorsitzenden Gerhard Fröhlich, Vorsitzenden Norbert Högl und Ehrenamtsbeauftragten Dieter Niewolik konnten 27 Mitglieder (40- 44 Jahre),  32 Sportkameraden (45- 49 Jahre), 19 Sportler (50- 54 Jahre), 16 Mitglieder (55- 59 Jahre), 15 (60- 64 Jahre) und 3  Mitglieder für (65- 69 Jahre) Mitgliedschaft die Urkunden und Ehrennadeln in Empfang nehmen.

Vollbesetzer Sportheimsaal.

geehrte Mitglieder, mit (vorne links sitzend) Bezirksvorsitzenden des Bayerischen Tennis- Verbandes Johannes Deppisch, Ehrenvorsitzenden Gerhard Fröhlich, Bezirksvorsitzenden des Bayerischen Tischtennis- Verbandes, Eduard Hochmuth, stellvertretender Landrat Günther Kopp, Bürgermeister Peter König, Gerhard Roth (67 Jahre, SVN) und Ewald Rochholz (63 Jahre, SVN). 3. Reihe rechts – Vorsitzender Norbert Högl.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 16. Juni 2017 um 11:00 Uhr
 
 

Rosenmontag 2016

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2016

1 2 3 4 5