Home Abteilung Tischtennis Drei Bezirksmeistertitel für den Nachwuchs

Wer ist Online

Wir haben 8 Gäste online

Login



 
1 2 3 4 5

Drei Bezirksmeistertitel für den Nachwuchs
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Mittwoch, den 15. November 2017 um 09:59 Uhr

Tischtennis-Bezirksmeisterschaften in Wackersdorf

Mit Pokalen und Medaillen kehrten die Neusorger Nachwuchs-Brettlartisten von den Bezirksmeisterschaften aus Wackersdorf zurück. Drei Bezirkstitel und diverse vordere Platzierungen waren einmal mehr der Lohn für die hervorragende Jugendarbeit, die der Sportverein Neusorg seit Jahren betreibt und vor Ort diesmal von Roswitha Roth, Christina Stock-Schönfelder und Werner Riedl unterstützt wurde.

Den größten Erfolg feierte die 10-jährige Saskia Sacher, die sich bei den Schülerinnen C in der Leistungsklasse A die Oberpfalzmeisterschaft sicherte. Die Teilnahme am Bayerischen Verbandsranglistenturnier im Frühjahr hat ihren Trainingseifer noch einmal angestachelt, so dass man bei diesem Erfolg nicht mehr von einer Sensation sprechen konnte. Doch auch die gleichaltrige Emilia Schönfelder schlug sich in der gleichen Klasse hervorragend und erreichte knapp dahinter den dritten Platz. Tags darauf trat Saskia Sacher auch noch bei den zwei Jahre älteren Schülerinnen B der Leistungsklasse A an. In ihrer Vorrundengruppe bekam sie es mit den beiden späteren Finalistinnen zu tun und zeigte gerade gegen Emely Wolfrum vom TSV Berching, dass sie auch da schon durchaus mithalten kann.

Bei den Schülerinnen C in der Leistungsklasse B lief Emily Sischka zu großer Form auf. Sie holte sich im Einzel nicht nur den 2. Platz, sondern setzte sich im Doppelendspiel, das leistungsklassenübergreifend ausgetragen wurde, mit ihrer Partnerin Leni Heigl vom FC Chamerau sogar gegen ihre Vereinskameradinnen Sacher/Schönfelder durch.

Bei den Schülerinnen B der Leistungsklasse B hatte der SV Neusorg Emilia Sperrer und Antonia Schraml am Start. In ihren Vorrundengruppen hielten sich beide schadlos und zogen problemlos ins Achtelfinale ein. Zwar musste sich Antonia hier aus dem Turnier verabschieden, doch Emilia gelang nicht nur der Sprung ins Viertel-, sondern auch ins Halbfinale. Hier musste sie bis an ihre Grenzen gehen, ehe ihr Fünf-Satz-Erfolg feststand. Im Finale traf Emilia Sperrer wieder auf ihre Gegnerin aus der Vorrunde Rebekka Heigl vom TSV Stulln. Im Gegensatz zur ersten Partie, in der Heigl mit 12:10 im fünften Satz die Nase vorn hatte, war das Endspiel eine relativ klare Angelegenheit, da der Neusorgerin einfach die Kräfte ausgingen.

Musste sich Andreas Moller im Einzel bei den Schülern B in der Leistungsklasse B noch denkbar knapp nach der Vorrunde verabschieden, so schlug im anschließenden Doppel seine große Stunde. Mit seinem Partner Elias Premru vom SC Sinzing führte sein Weg über Viertel- und Halbfinale schnurstracks ins Endspiel. Mit 11:8, 12:10, 9:11 und 15:13 sicherte sich das Neusorg-Sinzinger Doppel nach äußerst spannendem Spielverlauf überraschend den Oberpfalztitel.

Einzig Noah Ernstberger erwischte bei den Jungen der Leistungsklasse B einen etwas „gebrauchten Tag“. Nach Niederlage und Sieg in den ersten beiden Begegnungen musste das Match gegen Andreas Simon vom TSV Berching über den Halbfinaleinzug entschieden. Nach fünf knappen Durchgängen musste Noah seinem Gegenüber jedoch gratulieren.

Unser Bild zeigt vorne von links: Emilia Sperrer, Emily Sischka, Saskia Sacher, Antonia Schraml und Emilia Schönfelder sowie hinten von links Noah Ernstberger und Andreas Moller

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 17. November 2017 um 17:21 Uhr
 
 

Rosenmontag 2016

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2016

1 2 3 4 5