Home Archiv

Damen holen 3 Punkte in Lauf
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Sonntag, den 27. November 2011 um 00:00 Uhr

Einen nicht mehr für möglich gehaltenen Punktverlust mussten die Damen bei ihrem Auswärtsgastspiel in der Landesliga Nordost beim Verfolger und Tabellendritten CVJM Lauf hinnehmen. Nach ausgeglichenem Beginn, für den im Doppel Wegmann/Roth sorgten, kam zwar Neusorgs sonstige „Punkte-Bank“ Heidi Philipp überhaupt nicht ins Spiel und musste alle drei Einzel abgeben, doch ihre Mistreiterinnen agierten dabei wesentlich erfolgreicher. Tamara Wegmann, Isabella Roth (je 2) und Elke Pöhlmann (1) führten die Gäste mit einer 6:4-Führung auf die Siegerstraße. Doch drei verlorene Einzel nacheinander drehten den Spieß um zum 7:6 für die CVJM. Mit all ihrer Routine  rettete Elke Pöhlmann in drei Sätzen wenigstens noch einen Zähler zum 7:7-Endstand.

Beim anschließenden zweiten Auftritt in Lauf, diesmal beim TSV II, waren bereits vor Spielbeginn die Rollen klar verteilt. Der heimische Abstiegskandidat konnte dem Neusorger Spitzenteam dann auch vom Beginn weg das Wasser nicht reichen. Zwar waren die beiden Eingangsdoppel noch heiß umkämpft, ehe die Neusorger 2:0-Führung feststand, doch in den Einzeln überließen Heidi Philipp, Elke Pöhlmann, Tamara Wegmann und Isabella Roth den Gastgebern gerade einmal den Ehrenpunkt beim 8:1-Erfolg.

Mit einem unerwarteten 8:5-Erfolg konnten die Damen II in der Oberpfalzliga den Aufstiegsaspiranten TV Schierling in die Schranken weisen und damit ihr Punktekonto auf 10:6 verbessern. I. Roth/Söllner konnten die Gästeführung nach den Doppeln ausgleichen, ehe in den Einzeln die Führung ständig wechselte. Mit Isabella Roth hatten die Neusorgerinnen zwar die überragende Akteurin in ihren Reihen, doch auch ihre Mitspielerinnen trugen sich allesamt in die Punkteliste ein, Elisabeth Söllner zwei Mal, Julia Todoli und Carolin Roth je ein Mal, so dass die Begegnung, die bis zum 6:5 auf Messers Schneide stand doch noch zugunsten des SVN kippte.

Im Bezirkspokal hatten die Damen II mit dem Ligakonkurrenten TSV Nittenau wenig Probleme und kamen durch Zähler von Isabella Roth, Julia Todoli (je 2) und Roswitha Roth zu einem mühelosen 5:1, mit dem sie in die nächste Runde einzogen.

Das ausgeglichene Punktekonto konnten die Damen III in der 2. Bezirksliga auch nach ihrem Gastspiel bei der DJK SV Steinberg II beibehalten, wenngleich das 7:7-Unentschieden bei einem Satzverhältnis von 29:24 für den SVN eher den Gastgeberinnen schmeichelte. Dabei mussten die Neusorgerinnen sogar einem unglücklichen 1:4-Rückstand hinterherlaufen. Doch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und Siegen von Petra Reger, Simone Stehbach (je 2), Tatjana Wegmann und Christine Etterer (je 1) und einem gewonnenen Doppel nahmen die Gäste wenigstens noch einen Zähler mit nach Hause.

Kein echter Prüfstein war für die Damen III der Bezirks-Pokalauftritt beim SSV Brand IV. Gerade einmal einen Satzgewinn hatte der Lokalrivale Simone Stehbach, Tatjana Wegmann und Petra Reger beim glatten 5:0 entgegenzusetzen.

Ebenfalls ohne Spielgewinn schossen die Herren II in der 3. Kreisliga den SV Immenreuth V mit 8:0 ab. Kevin Pöllath, Nicolai Schützenmeier, Achim Bauer und Tony Eckert überließen den überforderten Gästen gerade einmal vier Sätze.

Eine klare Angelegenheit war der Besuch der Mädchen I in der 1. Kreisliga bei der DJK Weiden. Louisa Müller, Patrick Prechtl und Simonica Sacher fuhren einen sicheren 6:1-Erfolg ein. Dagegen mussten die Mädchen II in der gleichen Spielklasse beim SC Eschenbach eine unglückliche 3:6-Niederlage hinnehmen. Christina Heidenreich, Marco Moller und Alexandra Schmid holten je einen Zähler.

 
 

Rosenmontag 2016

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2016

1 2 3 4 5