Home Abteilung Tischtennis Herren machen Meisterschaftsrennen spannend
 
1 2 3 4 5

Herren machen Meisterschaftsrennen spannend
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Montag, den 26. März 2018 um 16:36 Uhr

Damen Oberpfalzliga: ASV Fronberg - SV Neusorg II 7:7

Statt den so wichtigen doppelten Punktgewinn beim nun endgültig als Absteiger feststehenden ASV Fronberg einzufahren, mussten sich die Neusorgerinnen mit einem Unentschieden begnügen, das aller Voraussicht nach im Kampf um den Klassenerhalt zu wenig sein wird. Nach einem 1:1 nach den Doppeln, für das Müller/Wegmann gesorgt hatten, schien den Gästen in den darauffolgenden Einzeln das Spiel komplett zu entgleiten. Der ASV machte Punkt um Punkt, unterbrochen nur von Simone Jelsch, und baute die Führung bis auf 5:2 aus. Tatjana Wegmann war es, die für das erste Lebenszeichen sorgte und im Anschluss auch Jelsch, Petra Reger und Louisa Müller zu Punktgewinnen führte – 5:6. Die Partie schien gedreht, doch abermals schlug der ASV mit zwei Siegen zurück, ehe Wegmann wenigstens noch einen Zähler für den SV Neusorg rettete.

Herren 3. Bezirksliga Nord: SV Neusorg – DJK Neustadt/WN 8:8

Trotz des Fehlens der Stammkräfte Michael Riedl und Justus Zangmeister sowie der Ersatzleute Walter Kusa und Christina Stock-Schönfelder konnten die Neusorger dem Spitzenreiter einen Zähler abknöpfen und machten damit das Meisterschaftsrennen wieder richtig spannend. Die überraschende 2:1-Führung nach den Doppeln, für die Ritter/Stock und Moller/Fachtan gesorgt hatten, bauten Florian Ritter, Corbinian Wedlich und Christian Stock sogar noch bis auf 5:1 aus. Den vermeintlichen Anschluss der Gäste konterten Peter Fachtan und Florian Ritter direkt im Anschluss, so dass die Neusorger vor den letzten fünf Einzeln mit einer 7:3-Führung unbeirrbar einem sicheren Sieg entgegenblickten. Corbinian Wedlich konnte den Sack eigentlich schon zumachen, doch musste er sich Sebastian Pollack doch noch in fünf Sätzen geschlagen geben. Dies war das Aufbruchsignal für die Gäste, die auch noch die restlichen vier Einzel für sich entschieden und das Spiel auf 7:8 drehen konnten. Es lag nun an Neusorgs Einserdoppel Ritter/Stock, die trotz zweimaliger Satzführung bis in den Entscheidungsdurchgang gehen mussten, um wenigstens noch einen Zähler in Neusorg zu behalten.

Herren 2. Kreisliga TIR: SV Neusorg II - TB Jahn Wiesau II 3:9

Die Personalmisere der Herren I setzte sich natürlich auch in der Zweiten fort, so dass das Spitzenspiel gegen die punktgleichen Wiesauer von Anfang an unter einem ungünstigen Stern stand. Moller/Fachtan konnten in den Eingangsdoppeln wenigstens noch einen Zähler retten, bevor die Gäste in den Einzeln ihre Überlegenheit ausspielten. Marco Moller in Durchgang sowie Peter Fachtan mit einem 13:11 im fünften Satz, nachdem er zuvor mit 10:12 im Fünften den Kürzeren zog, sorgten für die weiteren Neusorger Zähler.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 26. März 2018 um 16:36 Uhr
 
 

Rosenmontag 2016

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2016

1 2 3 4 5