Home Abteilung Fußball 1. Damen Rückblick Hinrunde Damen 1
 

Sportheim

1 2 3 4 5

Rückblick Hinrunde Damen 1
Geschrieben von: Küffner, Tobias   
Sonntag, den 18. November 2018 um 10:47 Uhr

Rückblick Hinrunde Damen 1


Bereits vor Beginn der Landesligasaison 2018/19 mussten sich die Neusorger Damen an eine neue Situation gewöhnen. Der lange Zeit gewohnte Trainer Christian König verabschiedete sich nach langjähriger erfolgreicher Arbeit in den Herrenbereich. Ein neuer Trainer musste gefunden werden. Silvio Steudel stelle sich dadurch einer für ihn neuen Herausforderung und wechselte erstmals in den Damenbereich. Auf Siart muss in dieser Saison aufgrund eines Knorpelschadens im Knie verzichtet werden. Durch 5 erfreuliche Neuzugänge von Kellner, Hargrove, Mark, Härtl und Schreml konnte Steudel jedoch mit einem großen Kader in die Vorbereitung starten. Im ersten Testspiel konnte sich Steudel einen ersten Überblick verschaffen und vorallem neue potenzielle Stürmerinnen heraussuchen. Mit einem 2:2 gegen den Bayernligisten FFC Hof war er zufrieden. Zwei weitere Testspiele entschieden die Neusorgerinnen für sich. Lediglich gegen die Junioren musste eine Niederlage eingesteckt werden. In der zweiten Runde des Verbandspokals verabschiedete sich die Mannschaft aber mit einer Niederlage gegen den FFC Hof von diesem Turnier.


Bereits während der Vorbereitung begann das Verletzungsspech in den Neusorger Reihen, welches sich über die gesamte Hinrunde wie einen Fluch legte. Graser (Innenmeniskusriss Knie), Eller (Bänderriss Fuß), Riedl (Innenbandriss Knie) und Kraus (Innenbanddehnung und Meniskusanriss Knie) mussten bereits nach kurzer Zeit verletzungsbedingt pausieren.


Dennoch starteten die Steinwaldzebras motiviert in das erste Punktspiel bei der SpVgg Bayreuth und konnten 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Leider hatte das Spiel auch eine Schattenseite, da sich Popp L. einen Kreuzbandriss zuzog und vermutlich für den Rest der Saison ausfällt. Auch das erste Heimspiel gegen Schweinfurt konnte erfolgreich gewonnen werden. Ab dem 3. Spieltag zog sich eine Negativserie bis zum 8. Spieltag. Die Neusorger Damen kämpften dabei in jedem Spiel und gaben nie auf, jedoch zeigten sich deutliche Unsicherheiten in der Abwehr sowie eine schlechte Chancenverwertung. Graser und Riedl konnten glücklicherweise wieder zurück kehren und den geschrumpften Kader erweitern. Gegen Leerstetten konnte dann endlich das Blatt gewendet werden und zwei Siege erarbeitet werden. Mittlerweile musste Steudel nun auch für die letzten Hinrundenspiele auf Günther (Innenbandeinriss Knie) und Biebl (Bänderiss Fuß) verzichten. Beim letzten Auswärtsspiel konnten leider keine Punkte mit nach Hause gebracht werden und auch das letzte Heimspiel erbrachte lediglich 1 Punkt.


Demnach ruhen die Zebras über die Winterpause auf einem 8. Tabellenplatz mit 13 Punkten und einem Torverhältnis von 12:22.


Fazit des Trainers: "Trotz der vielen Ausfälle durch Verletzungen und die damit immer wieder verbundenen notwendigen Umstellungen hat die junge Mannschaft eine gute Hinrunde gespielt. In der Hoffnung das die derzeit verletzten Spielerinnen in der Wintervorbereitung wieder zur Mannschaft stoßen, können wir optimistisch in die Rückrunde starten!"

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 18. November 2018 um 10:48 Uhr
 
 

Sommerfest 2018

1 2 3 4 5