Home Abteilung Tischtennis Saison beendet - zwei Meister und ein weiterer Aufsteiger
 
1 2 3 4 5

Saison beendet - zwei Meister und ein weiterer Aufsteiger
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Samstag, den 13. April 2019 um 19:44 Uhr

Damen Verbandsliga Nordost: TV Konradsreuth - SV Neusorg 1:8

Eindrucksvoll stellten die Neusorgerinnen ihre Ausnahmestellung in der Verbandsliga auch am letzten Spieltag gegen den einzig verbliebenen Verfolger TV Konradsreuth unter Beweis. Natürlich stand aufgrund des wesentlich besseren Spielverhältnisses der Aufstieg in die Verbandsoberliga bereits vor der Begegnung fest, aber wie sich die Gäste im Spitzenspiel präsentierten war aller Ehren wert. Angefangen von Ihrer erst 16-jährigen überragenden Nummer Eins, Jannicka Zangmeister, die im November ihre letzte Niederlage hinnehmen musste und seitdem in all ihren Begegnungen ungeschlagen blieb, zu Julia Todoli, die in der Rückrunde ins Spitzenpaarkreuz aufgerückt ist und trotzdem eine Bilanz von 16:4 aufweisen kann. Doch auch im hinteren Paarkreuz war der Meister glänzend besetzt. Mannschaftsroutinier Heidi Philipp spielte wie eine Junge und glänzte ebenso mit einer Bilanz von 14:4 Siegen. Last but not Least bleibt dann noch Elke Pöhlmann, die einmal mehr für Konstanz stand und ebenso eine tolle Bilanz von 11:5 vorweisen kann. Eine Mannschaft also, die sich von Eins bis Vier meisterhaft verkaufte und dabei zudem mit Christina Stock-Schönfelder und Isabella Roth im Bedarfsfall auf eminent wichtige Ergänzungsspielerinnen zurückgreifen konnte.

Herren Bezirksklasse C: TV 1890 Lorenzreuth - SV Neusorg II 8:8

Mit einem hohen Auswärtserfolg hätten die Neusorger den Gastgeber auf dem Weg zur Meisterschaft noch abfangen können und es ging auch ganz nach dem Geschmack der Gäste los. Moller/Fischbach und J. Roth/Riedl siegten klar in den Eingangsdoppeln, einzig I. Roth/Gley mussten sich Franz/Rösch mit 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Und gerade diese Entscheidungssätze – insgesamt waren es sieben – sollten für die Einheimischen das Zünglein an der Waage spielen. Zwar holte dabei der glänzend aufgelegte Marco Moller an Eins zwei dieser Matches, ansonsten bewies der TV mehr Nervenstärke. Für die weiteren Neusorger Zähler sorgten Isabella Roth, Carolin Gley, Werner Riedl und Johann Roth. Nichtsdestotrotz steigt Neusorgs Zweite hinter Meister Lorenzreuth verdient in die Bezirksklasse B auf.

Unser Bild zeigt den Vizemeister SV Neusorg II mit von links Carolin Gley, Marco Moller, Isabella Roth, Werner Riedl, Hans Roth, Werner Fischbach und Noah Ernstberger.

 

Jungen Bezirksklasse A: SV Neusorg II - TS Selb von 1887 9:1

Nach dem einzigen Remis zum Saisonauftakt siegten die Neusorger Mädels im 13-ten Spiel nacheinander und schlossen damit die Punkterunde natürlich mit der Meisterschaft und sage und schreibe acht Punkten Vorsprung ab. Zwar wussten die nur mit drei Akteuren angetretenen Selber durchaus zu gefallen, doch Emilia Schönfelder, Antonia Schraml, Emily Sischka und Emilia Sperrer hatten auf jegliche Gegenwehr eine Antwort. Den Ehrenpunkt für Selb holte Tim Stephan.

 

Jungen Bezirksklasse B: SV Neusorg III – SC Eschenbach II 8:2

Mit einem überlegenen Sieg konnten sich die Neusorger Mädels zum Saisonende mit dem dritten Tabellenplatz belohnen. Überragend agierte das hintere Paarkreuz mit Anna König und Selina Dötterl, die sowohl in den Einzeln als auch im Doppel erfolgreich waren. Paulina Heindl und Sarah Hecht holten sich neben dem Doppel je ein Einzel.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 15. April 2019 um 16:00 Uhr
 
 

Legendenspiel

1 2 3 4 5

Sommerfest 2019

1 2 3 4 5

Trainingsauftakt Herren

1 2 3 4 5