Home Abteilung Tischtennis Unentschieden im Krimi gegen Immenreuth
 
1 2 3 4 5

Unentschieden im Krimi gegen Immenreuth
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Montag, den 10. Februar 2020 um 14:25 Uhr

Herren Bezirksliga Gruppe 1 Mitte/Nord

SV Neusorg – SV Immenreuth 8:8

Einen Krimi über mehr als drei Stunden lieferten sich die beiden Rivalen im Derby mit einem letztendlich leistungsgerechten Ausgang. Die Umstellung der Eingangsdoppel brachte die Neusorger in Führung, da sich sowohl Stock-Schönfelder/Wedlich als auch Kusa/Moller relativ deutlich durchsetzen konnten, andererseits für die Gäste nur Kraus/Schmid punkteten. Das Immenreuther Doppel mit Peter Kraus und Wolfgang Schmid war auch im Spitzenpaarkreuz im Einzel nicht zu schlagen und setzte sich in allen vier Paarungen souverän durch. Dem hatten die Neusorger ihren einmal mehr stärksten Mannschaftsteil, das mittlere Paarkreuz, entgegenzusetzen. Corbinian Wedlich holte sich nach dem Doppel beide Einzel, Christina Stock-Schönfelder dominierte Andreas Veigl, kam jedoch gegen Daniel Heining nicht ins Spiel. Hinten war es nicht Routinier Walter Kusa, der einfach nicht ins Spiel fand und deshalb mit sich wiederholt haderte, sondern der Youngster Marco Moller, der seine beiden Begegnungen klar für sich entschied und die Gastgeber mit der Hoffnung auf noch wenigstens einen Zähler ins Schlusspaarkreuz schickte. Als klare Favoriten gingen natürlich die Gäste mit dem seit Jahren eingespielten Doppel Kraus/Schmid ins Rennen. Doch die Neusorger Stock-Schönfelder/Wedlich würden sicherlich Einsatz und Kampfbereitschaft in die Waagschale werden. 0:1 – 2:1 – 2:2, jeder Satz war schwer umkämpft und so natürlich auch der entscheidende. Man konnte teilweise eine Stecknadel fallen hören, so angespannt verliefen die Ballwechsel bis zum Stand von 8:8. 9:8, dann gefühlt der erste Netzroller im gesamten Match für die Neusorger und ein verschlagener Ball zum 11:8 verhalf dem SVN doch noch zu einem Punkt. Christina Stock-Schönfelder und Corbinian Wedlich avancierten damit endgültig zu „Woman and Man oft he Match“.

Herren Bezirksklasse B

SV Neusorg II – TSV Waldershof IV 8:8

Einen unerwarteten Punktverlust musste der Tabellenzweite im Derby gegen die Vierte des TSV hinnehmen. Schon in den Eingangsdoppeln konnten nur Moller/Gley für den SVN punkten, wodurch die Gäste durch Kastner/W. Dick und Distler/Traidl mit 2:1 in Führung gingen. Einen gebrauchten Tag erwischte die sonstige Bank, Marco Moller, an Eins und blieb ohne Zähler. Die volle Ausbeute von zwei Siegen steuerte der glänzend aufgelegte Peter Fachtan bei, Isabella Roth, Werner Riedl, Carolin Gley und Noah Ernstberger hielten sich jeweils einmal schadlos. Mit 7:8 ging es ins Schlussdoppel, das Moller/Gley dann doch noch herumrissen. Für den TSV punkteten neben den Doppeln Fabian Kastner und Vinzenz Traidl doppelt sowie Florian Distler und Fabian Dick einfach.

Herren Bezirksklasse D

SV Neusorg III : SV Holenbrunn IV 8:2

Zu einem klaren Erfolg kamen die Neusorger in diesem Match, bei dem sie bereits in den Eingangsdoppeln mit 2:0 in Führung gingen. In den Einzeln glänzten Noah Ernstberger und Patricia Reger mit je zwei Siegen, Petra Reger und Andreas Moller steuerten je einen bei. Für die Gäste waren Udo Dreher und Klaus Mauersberger erfolgreich.

Damen Bezirksklasse A

ASV Burglengenfeld II : SV Neusorg 1:9

Einen ungefährdeten Auswärtserfolg holten sich Neusorgs Damen und untermauerten damit ihre Ambitionen auf den Spitzenplatz. Simone Jelsch und Patricia Reger holten sich nicht nur ein gemeinsames Doppel sondern auch jeweils drei Einzelzähler, Petra Reger steuerte zwei Punkte bei.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 10. Februar 2020 um 14:25 Uhr
 
 

Kinder- und Jugendweihnachtsfeier

1 2 3 4 5

Sommerfest 2019

1 2 3 4 5

Trainingsauftakt Herren

1 2 3 4 5