Home Abteilung Tischtennis Wichtiger Pflichtsieg für Neusorgs Herren
 
1 2 3 4 5

Wichtiger Pflichtsieg für Neusorgs Herren
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Sonntag, den 01. März 2020 um 11:55 Uhr

Herren Bezirksliga Gruppe 1

SV Neusorg - TV Längenau II 9:0

Einen eiminent wichtigen Pflichtsieg im Kampf um den Klassenerhalt feierten Neusorgs Herren gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht. Wichtig vor allem auch in dieser Höhe, weil in dem eng gedrängten Feld der Konkurrenten ggfls. jeder Satz zählt. Bereits in den Eingangsdoppeln gaben die Gastgeber die Richtung für den weiteren Verlauf vor. Hartumkämpft war hier vor allem der Sieg des Einserdoppels Stock-Schönfelder/Wedlich, die gegen Kretschmer/Pabst nach verlorenem ersten Satz im Anschluss jedoch nur noch wenig Gegenwehr zuließen. Ohne Satzverlust blieben Stock/Riedl ebenso wie Kusa/Fachtan. Nachdem in den Einzeln das zuletzt schwächelnde Spitzenpaarkreuz mit Christian Stock und Michael Riedl ihre Begegnungen souverän durchzogen, war der Weg frei. Christina Stock-Schönfelder und Corbinian Wedlich in der Mitte entledigten sich ihrer Aufgaben ebenso deutlich in drei Durchgängen wie hinten Walter Kusa und Peter Fachtan, so dass bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der überlegene Sieg feststand. Auch wenn sich die Neusorger mit nunmehr 18:20 Punkten ein  kleines Polster geschaffen haben, der Klassenerhalt ist damit aber noch keineswegs in trockenen Tüchern bei vier Direktabsteigern und einem Teilnehmer an der Relegationsrunde.

 

Herren Bezirksklasse B

TV 1890 Lorenzreuth - SV Neusorg 2:9

Einen ungefährdeten 9:2-Erfolg feierte Neusorgs Zweite beim letztjährigen Mitaufsteiger. Auch wenn das Spitzenpaarkreuz Moller/Fachtan überraschend Diwan/Bräutigam den Vortritt lassen musste konnten die Gäste nach Siegen von Roth/Gley und Riedl/Ernstberger die Doppel doch mit 2:1 für sich entscheiden. In den Einzeln fanden dann Marco Moller und Peter Fachtan schnell wieder zurück in die Spur und holten sich jeweils zwei Zähler. Carolin Gley, Werner Riedl und Noah Ernstberger vervollständigten die klasse Gesamtleistung, während bei Lorenzreuth in den Einzeln nur noch Steffen Tropitzsch gegenhalten konnte.

 

Damen Bezirksklasse A

TSV Detag Wernberg - SV Neusorg 6:4

Im Spitzenspiel der beiden bis dahin noch ungeschlagenen und punktgleichen Spitzenteams mussten die Neusorger erstmals in dieser Spielzeit ihren Gegenübern gratulieren. Letztendlich wurde das "Endspiel" um die Meisterschaft von den beiden jeweiligen Spitzenspielerinnen entschieden. War im Hinspiel noch Simone Jelsch (SVN) die Siegerin im Duell mit der 13-jährigen Sophia Ziegler, so drehte diesmal die junge Wernbergerin den Spieß um holten sich neben dem Punkt im Doppel auch alle drei Einzel. Jelsch konnte sich zumindest ihre beiden weiteren Einzel sichern ,während Petra und Patricia Reger jeweils einen weiteren Zähler beisteuerten. Die Meisterschaft scheint damit entschieden, doch haben die Neusorgerinnen als Zsweiter vor den letzten drei Begegnungen noch drei Punkte Vorsprung auf Verfolger TSV Klardorf und damit den Aufstieg weiterhin selbst in der Hand.

 

Jungen Bezirksoberliga

SV Neusorg - TV Amberg 3:8

Zwar lag bereits vor Beginn die Favoritenrolle klar auf Seiten der Gäste, doch konnten die Gastgeber immer wieder Nadelstiche setzen. So verliefen die Eingangsdoppel nach einem Punktgewinn durch Ernstberger/Moller noch ausgeglichen. In den Einzeln konnte sich Andreas Moller glänzend in Szene setzen und holte sich etwas üverraschend zwei Zähler. Pech hatte dagegen Noah Ernstberger, der zwei Mal ganz knapp in fünf Durchgängen abgeben musste.

 

 
 

Kinder- und Jugendweihnachtsfeier

1 2 3 4 5

Sommerfest 2019

1 2 3 4 5

Trainingsauftakt Herren

1 2 3 4 5