Home Archiv

Wer ist Online

Wir haben 10 Gäste online

Login



Partypopup


Damen kehren in Erfolgsspur zurück
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Mittwoch, den 21. Oktober 2015 um 16:13 Uhr

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman","serif";}

Bayernliga Damen: SV Neusorg – RV Viktoria Wombach II 8:5

Nach dem vergangenen „Chaos-Wochenende“ haben die Neusorger Damen schnell wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Gegen die Regionalliga-Reserve verliefen die Eingangsdoppel ausgeglichen. Während Christina Stock-Schönfelder mit Partnerin Tamara Wegmann ihr Ding glatt durchzogen mussten Heidi Philipp mit Elke Pöhlmann ähnlich deutlich abgeben. In den Einzeln fand der SVN kein Mittel gegen Wombachs Nummer Eins, Claudia Edelhäuser, einzig Philipp war bis zum fünften Satz nah dran am Punktgewinn. Dagegen überzeugten die Gastgeberinnen im Kollektiv. Stock-Schönfelder, Philipp und Pöhlmann sorgten nach dem ersten Durchgang für eine 4:2-Führung, die auch nach dem zweiten nach Zählern von Wegmann und Pöhlmann weiterhin Bestand hatte (6:4), Zwar kamen die Gäste durch Edelhäuser noch einmal heran, ehe Christina Stock-Schönfelder in souveräner Manier wieder den alten Abstand herstellte. Nun musste Tamara Wegmann gegen Wombachs Vierer Christa Zilg eigentlich nur noch den Sack zumachen. Doch während man der jungen Neusorgerin ihre lange Verletzungspause und den damit verbundenen Trainingsrückstand anmerkte wuchs Zilg förmlich über sich hinaus. 3:11, 10:12 und Matchball im Dritten – die Felle schienen davon zu schwimmen. Aber jetzt war die Kämpfernatur der 17-jährigen geweckt. Sie holte sich noch den dritten Durchgang mit 12:10, ebenso den vierten, ehe der Entscheidungssatz an Spannung nicht zu überbieten war. Nach wechselnden Matchbällen hatte Wegmann letztendlich doch mit 15:13 das bessere Ende für sich und buchte damit auch die ersten Punkte der Saison auf die Habenseite.

2. Kreisliga TIR Herren: SV Neusorg II – TuS Pullenreuth II 9:2

Nach der 2:1-Führung nach den Eingangsdoppeln erstickten Peter Fachtan, Werner Riedl (je 2), Nikolei Schützenmeier, Walter Fischbach und Marco Moller die Gegenwehr des Lokalrivalen schnell im Keim.

 

2. Kreisliga TIR Herren: SVSW Kemnath II - SV Neusorg II 9:6

Eine knappe Niederlage musste die Zweite beim ewigen Rivalen hinnehmen. Die Gastgeber führten bereits nach den Doppeln mit 2:1 – Fachtan/Riedl punkteten für den SVN. In den Einzeln stellten die Neusorger mit Peter Fachtan und Marco Moller die beiden überragenden Akteure, die auch jeweils beide Einzel für sich entschieden. Doch nur noch ein weiterer Zähler durch Werner Riedl war am Ende einfach zu wenig, zumal Christian König in seinen beiden Einzeln zwei Mal knapp abgeben musste

 
 

Rosenmontag 2016

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2016

1 2 3 4 5