1 2 3 4 5

1. Herren
Laden...


Heimsieg im letzten Spiel des Jahres 2018
Geschrieben von: Küffner, Tobias   
Samstag, den 17. November 2018 um 16:30 Uhr

SV Neusorg - SV Parkstein 1:0 (0:0)

Es spielten: Wedlich Cor., Horn, Herrmann, Bundscherer, Braun, Stich, Söllner, Hupas, König, Dörfler, Wolf, Herold, Bauer, Heinl

Tor: 1:0 (70.) Johannes Wolf

Zuschauer: 75 - Schiedsrichter: Fritz Betzl


Die erste Halbzeit war geprägt von Zweikämpfen und Mittelfeldgeplänkel ohne nennenswerte Chancen, ehe das Spiel in Durchgang zwei so richtig an Fahrt aufnahm. Beide Teams erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Dörflers Kopfball sowie ein Schuss aus 16 Metern fand den Weg aber ebenso wenig ins Netz wie eine sehenswerte Volleyabnahme eines Gästeakteurs an die Latte. Das Tor des Tages ist hauptsächlich Raphael Herold zuzuschreiben, der von König steil geschickt wurde, sich stark durchsetzte und den eiskalten Wolf mustergültig bediente. Im Anschluss hatte Neusorg weitere gute Chancen auf 2:0 zu stellen, jedoch verhinderte neben dem Aluminium der Gästetorwart ein weiteres Tor.

 

In  der Winterpause ist nun erstmal Regeneration angebracht. Ab dem neuen Jahr bereitet sich der SVN auf die Rückrunde vor, welche im März beim FC Weiden Ost II startet. 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 18. November 2018 um 10:54 Uhr
 
Herren 1 mit Derbysieg in Kastl
Geschrieben von: Wedlich, Constantin   
Dienstag, den 11. September 2018 um 15:46 Uhr

TSV Kastl - SV Neusorg 0:1

Es spielten: Brückner, Bundscherer, Wedlich Con., Bauer, Braun, Deyerl, Hupas, Harms, Reymann, Stich, Wolf, Göllner, König, Horn, Dörfler, Wedlich Cor.

Torschütze: Wedlich Con.

Steinwaldelf setzt sich in hart umkämpfter Partie knapp durch. Klares 2:0 vom Schiedsrichter aberkannt.

Langsam aber sicher kommt der SVN in Fahrt. Mit 6 Punkten aus den letzten drei Spielen springt man auf einen einstelligen Tabellenplatz.
Schlüssel zum Sieg waren neben großem Kampfgeist und Willen auch die Systemumstellung im Gästelager.
Dieser Umstellung war es aber auch geschuldet, dass Kastl besser ins Spiel fand und Abstimmungsprobleme zu ersten Abschlüssen aus der zweiten Reihe nutzte.
Nach 10 Minuten kam Neusorg gut ins Spiel und entwickelte aussichtsreiche Möglichkeiten.
Nach einem unwiderstehlichen Solo von Reymann wusste sich der TSV nur noch mit einem Foul an der Strafraumgrenze zu helfen.
Den fälligen Freistoß hämmerte Wedlich ins Torwarteck zum befreienden 1:0. Kastl war stets mit schnellem Umschaltverhalten und durch Standards gefährlich.

In der 62. Minute dann die Szene des Spiels. Wedlich gewinnt den Ball in der Vorwärtsbewegung der Heimelf, schickt Reymann auf die Reise und dieser ist von TSV-Keeper nicht mal durch ein Foul zu bremsen. Statt dem regulären 2:0 befand der Schiedsrichter einen Freistoß für Kastl als richtige Wahl. Danach entglitt dem bis dato gut leitenden Unparteiischen die Partie. Von der Hektik des Geschehens angesteckt beendete der SVN über weite Strecken das Fußballspielen und zitterte den Sieg nach Hause.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 15. September 2018 um 08:06 Uhr
 
«StartZurück123456WeiterEnde»

Seite 1 von 6
 

Rosenmontag 2016

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2016

1 2 3 4 5