Hygieneschutz aufgrund Corona


A-Junioren
Laden...


Die A macht es erneut spannend
Geschrieben von: Högl, Norbert   
Samstag, den 18. September 2021 um 18:07 Uhr

Samstag 18.09.21, 16 Uhr
TSV Püchersreuth - SV Neusorg 2:3 (1:0)

Tore: Moritz Heser (56´), Alex Schmucker (58´), Ammar Ejal (72´)

Das Spiel stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Schon beim Aufwärmen verletzte sich Stammtorhüter Fabian Kuhbandner so schwer, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste. Er wird voraussichtlich 4 Wochen ausfallen. Von hier aus schon mal gute Besserung Fabi.

Im Tor stand dann Saman, der zwar schon ein paar Trainingseinheiten hinter sich hatte, aber an diesem Tag tatsächlich sein allererstes Fußballspiel bestritt. Aber es sah zunächst nicht danach aus, als ob die Heimmannschaft in die Nähe unseres Tores kommen sollte. Im Gegenteil. Das Spiel ging nur in eine Richtung - aufs Püchersreuther Tor. Leider wurden von Anfang an die besten Chancen vergeben. Dann ein falscher Einwurf und der Ball kommt das erste Mal  in den 16er des SVN, ein strammer Schuss und es heißt 1:0 für Püchersreuth. Weiter ging es in Richtung Püchersreuther Tor. Bis zur Halbzeit hätte man mindestens 5 Tore machen müssen, aber es war wie verhext. 

Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Mit massiven Druck in Richtung Püchersreuther Tor. Dann setzte Noah Söllner Moritz Heser auf rechts ein, der setzt sich energisch durch und macht das überfällige 1:1. 2 Minuten später ein Weitschuss von Alex Schmucker der sich herrlich hinter den Torwart in die Maschen senkt. Jetzt schien der Knoten geplatzt. Nico bedient Leon auf links, der ist völlig frei vor dem Torwart - doch das war nicht des Tag von Leon. Leon scheiterte enmal mehr am guten Torhüter. Das wäre mit Sicherheit schon die Entscheidung gewesen. So aber blieb Püchersreuth im Spiel. Kurz darauf geb es Freistoß für Püchersreuth. Der wird abgefälscht und landet zur Überraschung aller zum 2:2 im Netz.

Wieder musste man anrennen und letztendlich belohnten sich die Jungs. Ammar setzte sich am 16er schön durch und hämmerte den Ball in den Winkel. Danach versäumte man es den Sack zu zu machen. So blieb es wieder bis zur letzten Sekunde spannend, doch diesmal hatte man das Glück des Tüchtigen und holte die 3 Punkte mit nach Neusorg. 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 18. September 2021 um 18:35 Uhr
 
Spannung bis zur letzten Sekunde bei der A-Jugend
Geschrieben von: Högl, Norbert   
Sonntag, den 12. September 2021 um 10:46 Uhr

A-Jugend:

Samstag, 11.09.2021, 16 Uhr
SV Neusorg - FSV Waldthurn 1:1

Kein schönes aber ein kampfbetontes und vor allem spannendes Spiel lieferte sich unsere A-Jugend gegen den FSV Waldthurn. Der Ausgleich für den Gast fiel mit dem Schlusspfiff.

In den ersten Minuten sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Die erste hochkarätige Chance hatte Leon Trassl als er alleine vor dem gegnerischen Tor auftauchte. Leider wurde dann das Spiel über die Flügel eingestellt und es landete nahezu kein Pass mehr beim Mitspieler. Defensiv stand man aber ganz ordentlich und ließ kaum große Chancen zu. Der Gast war vor allem bei Freistößen und Ecken gefährlich.

Für einen geordneten Spielaufbau wurde Niklas Burger in der zweiten Halbzeit nach hinten beordert. Niklas machte seine Sache gut und der SVN kam besser ins Spiel. Große Chancen blieben auf beiden Seiten aber weiterhin Mangelware. 15 min vor dem Ende war es dann Noah Söllner, der einen Fehler im Spielaufbau von Waldthurn nutzte und zum 1:0 einschob.

Dann wurde es turbulent. Waldthurn drängte auf den Ausgleich und der SVN schaffte es nicht mehr sich zu befreien. Kurz vor dem Schlusspfiff gibt der Schiri  Elfmeter für Waldthurn. Cedric Vugrinec, der zum ersten Mal für den erkrankten Fabian Kuhbandner im Tor stand, hält den Elfmeter. Die 90 min sind dann vorbei - der Schiedsrichter lässt aber nachspielen. Mit dem Schlusspfiff dann noch ein Weitschuss von Waldthurn als Aufsetzer und der Ball landet im Tor. Auch wenn das richtig weh tat, muss man zugeben, dass der Ausgleich für Waldthurn verdient war. 

Nächste Woche geht es dann gegen Püchersreuth. Und wir hoffen darauf, dass alle wieder fit und gesund sind.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 12. September 2021 um 11:18 Uhr