Home JFG Naabtalkicker D-Junioren

D-Junioren
Laden...


Alex Schmucker hält die Null in Erbendorf
Geschrieben von: Högl, Norbert   
Samstag, den 28. Oktober 2017 um 06:06 Uhr

Freitag, 27.10.2017, 17.00 Uhr
TSV Erbendorf - JFG Naabtalkicker 0:3 (0:3)

0:1 Leon (15. Min), 0:2 Nico (20. Min), 0:3 Niklas (25. Min)

Zum Abschluss der Vorrunde festigte die D-Jugend mit einem 3:0 Erfolg in Erbendorf den Platz in der Spitzengruppe der Tabelle. Im Verlauf des Spiels zeigte Alex Schmucker, dass auch ein Torwart ein Spiel entscheiden kann.

Es begann anders als es zu erwarten war. Erbendorf hatte nur 6 Punkte und die Gäste erhofften sich ein relativ einfaches Spiel. Doch Erbendorf machte von Beginn an Druck und Tempo. Alex im Tor der Naabtalkicker war von der ersten Minute an hellwach und im Minutentakt gefordert. Gleich drei Mal musste er im 1 gegen 1 bestehen und bewies Nervenstärke. Einen Freitoß fischte er aus dem Winkel und weitere gefährliche Distanzschüsse wurden entschärft. Alex hielt seine Mannschaft im Spiel und die Kameraden dankten es ihm. Nach 15 Minuten machte sich dann Leon Trassl zum ersten Mal über die linke Seite auf den Weg zum gegnerischen Tor und es stand 1:0. Der Gastgeber war sichtlich geschockt und die Kicker übernahmen jetzt das Kommando. Kurz darauf ein toller Pass in die Schnittstelle der Viererkette und Nico Pöllath machte das 2:0. Erbendorf war jetzt vollkommen von der Rolle und die Kicker legten nach. Kurz vor der Halbzeit konnte Niklas Burger zum beruhigenden 3:0 Halbzeitstand erhöhen. 

In der Halbzeit hatte sich Erbendorf scheinbar gut vom Rückstand erholt und warf alles nach vorne. Doch Robin Sandner und Henry Wegmann machten einen tollen Job und ließen in der Abwehr nicht mehr viel anbrennen. Und wenn, dann war Alex zur Stelle und entnervte die gegnerischen Stürmer. In dieser Phase setzten die Kicker immer wieder zu schnellen Kontern an und hätten das Ergebnis erhöhen können. Nico machte kurz nach Wiederanpfiff auch noch ein Tor, welches der Schiri aber wegen vermeintlichen Abseits nicht anerkannte. 

Die Kicker zeigten zum Abschluss der Vorrunde noch einmal, dass sie in der Lage sind auch kritische Spiele gemeinsam zu meistern. Das zentrale Mittelfeld mit Tim Geißler und Niklas Burger glänzte nicht nur durch intelligentes Spiel sondern auch durch Zweikampfstärke. Auch die eingewechselten Spieler passten sich nahtlos ins Spiel ein. Vor allem Nina Ebnet, aber auch Egid Schreyer zeigten, dass sie die Mannschaft auch in kritischen Spielen stärken.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 28. Oktober 2017 um 11:35 Uhr
 
Harter Arbeitssieg der D gegen Vorbach
Geschrieben von: Högl, Norbert   
Freitag, den 29. September 2017 um 18:24 Uhr

Freitag, 29.09.2017, 17.00 Uhr
JFG Naabtalkicker - FC Vorbach  4:0 (1:0)

Eine gute Halbzeit reichte den Naabtalkickern um gegen eine überraschend starke Mannschaft aus Vorbach einen doch recht deutlichen Sieg herauszuspielen.

Es war aber nicht die erste Halbzeit, in der die Naabtalkicker sich von ihrer guten Seite zeigten. Zunächst war das Spiel sehr ausgeglichen und zerfahren. Der Gast aus Vorbach spielte munter mit und nagelte zwischendurch einen Ball an den Pfosten. Unseren Jungs war scheinbar der Sieg gegen Schirmitz etwas zu Kopf gestiegen. Zu enges Spiel, verlorene Zweikämpfe, kein Flügelspiel und viele unnötige Ballverluste im Mittelfeld.

Bis sich dann Leon aus halblinker Position ein Herz fasste und stramm abzog. Der Torwart konnte nur abklatschen und Nico war zur Stelle und besorgte das wichtige 1:0. Das Spiel wurde aber zunächst nicht besser. Vorbach wollte den Ausgleich und machte weiter Druck. Kurz vor der Halbzeit dann ein Weitschuss von Vorbach aus dem Halbfeld. Die Zuschauer sahen den Ball schon im Winkel einschlagen. Alex machte sich lang und länger und irgendwie war er da noch mit den Spitzen seiner Fingerspietzen dran und er holte den Ball aus dem Winkel. Klasse Leistung. Wichtiges Ding.

Die zweite Halbzeit zeigte sich unsere Mannschaft von ihrer besseren Seite. Niklas und Tim nahmen langsam Fahrt auf im Mittelfeld und holten sich viele Bälle. Niklas war jetzt Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Kicker. Nach einem schönen Angriff über die Mitte war es dann Eli der von rechts mit nach vorne gekommen war und den Ball im Vorbacher Tor versenkte. Das 2:0 war mittlerweile hoch verdient. Nico war schon 2 mal ganz alleine vor dem Tor und hätte für eine zeitige Vorentscheidung sorgen können. Er war immer brandgefährlich und setzte sich kurz darauf wieder schön auf dem rechten Flügel durch. Diesmal sah er Linus, der über die linke Seite schnell bis vors Tor aufgerückt war. Querpass - Linus brauchte nur noch den Fuß hin halten. Toller Angrif mit tollem Abschluss. 

Das 4:0 besorgte dann Henry, mit einem sehenswerten Freistoß unter die Latte. Henry machte wieder ein sehr diszipliniertes Spiel als letzter Mann.

Nächste Woche geht es nach Kemnath zu einem weiteren Spitzenspiel. Mal schaun, wie unsere Jungs drauf sind. Wenn alle 100% Leistung abrufen ist alles drin.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 29. September 2017 um 18:54 Uhr
 
«StartZurück12WeiterEnde»

Seite 1 von 2
 

Rosenmontag 2016

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2016

1 2 3 4 5