Home Tischtennis
 
1 2 3 4 5

Tischtennis

In dieser Rubrik findet Ihr alles zur Abteilung Tischtennis.  Unter anderem gibt es hier auch den Gesamtspielplan:

 

Gesamtspielplan 2018/19

 

Alles weitere (Mannschaften, Tabellen, Ergebnisse,...) findet ihr über das Tischtennis-Menü auf der linken Seite - Klick auf Abteilung Tischtennis.


 


 

Tischtennis Trainingszeiten:

 

Die Tischtennis-Abteilung des Sportverein Neusorg
lädt alle Interessierten zum Schnuppern, in die Schulturnhalle Neusorg ein.

Dienstag:     Jugend und Anfänger     17.45 Uhr – 19.15 Uhr
                   Erwachsene                  ab 19.30 Uhr

Freitag:       Jugend                         18.00 Uhr – 19.30 Uhr
                  Erwachsene                 ab 19.30 Uhr


 



Tolles Wochenende für die Neusorger Teams
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Dienstag, den 30. Oktober 2018 um 09:29 Uhr

Damen Verbandsliga Nordost: TSV Unterlauter – SV Neusorg 2:8

TTC Tiefenlauter II – SV Neusorg 1:8

Na das war doch mal ein erfolgreicher „Ausflug“ ins Coburger Land für die Neusorger Damen, die sich damit auch nach dem fünften Spieltag ihre blütenweiße Weste bewahrten. In Unterlauter verliefen bereits die Eingangsdoppel ganz nach dem Geschmack der Gäste, holten doch Philipp/Todoli und Zangmeister/Pöhlmann sicher beide Zähler in je drei Durchgängen. In den Einzeln überragte Jannicka Zangmeister. Ihre Gegnerinnen hatten in allen sechs Sätzen nicht den Hauch einer Chance. Glänzend aufgelegt zeigte sich auch Elke Pöhlmann, die gerade gegen Franziska Roos schon alles in die Waagschale werfen musste, um mit 16:14 im Entscheidungssatz zu triumphieren. Heidi Philipp und Julia Todoli vervollständigten mit je einem Punkt die Neusorger Acht.

Auch in Tiefenlauter legten die bewährten Eingangsdoppel für die Fichtelgebirgler den Grundstein für den späteren Auswärtssieg. Zwar konnten die Gastgeberinnen durch einen knappen Fünf-Satz-Erfolg noch einmal auf 1:2 verkürzen, doch dann waren Jannicka Zangmeister und Julia Todoli mit je zwei Siegen sowie Elke Pöhlmann und Heidi Philipp mit je einem stets Herr der Lage, um zu einem ungefährdeten 8:1-Erfolg zu kommen.

Damen Bezirksoberliga: DLK SV Steinberg – SV Neusorg II 3:8

Zu einem überraschenden, vor allem auch in dieser Höhe, Auswärtserfolg kam Neusorgs Zweite bei einem der Meisterschaftsfavoriten. Maßgeblichen Anteil an diesem doppelten Punktgewinn hatte Carolin Gley, die einen überragenden Tag erwischt hatte. Nicht nur ein Punkt im Doppel gemeinsam mit Simone Jelsch stand am Ende zu Buche, sondern auch drei in teils hartumkämpfte Zähler in den Einzeln. Doch auch Simone Jelsch und Petra Reger zeigten sich von ihrer Schokoladenseite und buchten jeweils zwei Punkte auf die Habenseite.

Herren Bezirksliga Gruppe 1: SV Neusorg – TB Weiden 9:2

Mit dem Tabellenführer aus Weiden bekamen Neusorgs Herren einen harten Brocken vorgesetzt. Um Anschluss zur Spitze zu halten nach der Niederlage gegen Kemnath, war ein doppelter Punktgewinn unumgänglich. Trotz dieser Bürde waren sie von Beginn an voll im Bilde, Ritter/Stock und Riedl/Wedlich entschieden die Eingangsdoppel für sich, einzig Fachtan/Moller mussten sich knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. Zwar konnten die Gäste nach Florian Ritters Zähler durch einen Fünf-Satz-Erfolg von Pylypiw über Michael Riedl noch einmal auf 2:3 verkürzen, doch danach erstickten die Neusorger jegliche Gegenwehr bereits im Keim. Corbinian Wedlich, Christian Stock, Peter Fachtan, Marco Moller, abermals Ritter und nun auch Riedl holten sechs Siege nacheinander. Mit zwei Minuspunkten bleibt der SVN dem neuen Tabellenführer SV Altenstadt/WN (9:1) dicht auf den Fersen.

Jungen Bezirksklasse A: TS Selb von 1887 – SV Neusorg II 0:10

Einen vor allem auch in der Höhe nie erwarteten Sieg feierten die Neusorger Mädels bei einem gerade auf den Positionen Eins und Zwei stark aufgestellten TS Selb. Antonia Schraml und Emilia Schönfelder sorgten im Doppel für einen starken Beginn. In den Einzeln setzte Nino Pohl den Gästen stark zu, doch sowohl Schraml und Schönfelder als auch Saskia Sacher konnten nicht nur dieses Match sondern auch ihre beiden weiteren Begegnungen siegreich für sich gestalten.

Jungen Bezirksklasse B: SV Neusorg III – TSV Pressath 3:7

Mit zwei Niederlagen in den Eingangsdoppeln fanden die Neusorger Mädels schwer ins Spiel, so dass die Zähler von Anna König, Paulina Heindl und Nele Philipp in den Einzeln nicht mehr für einen Punktgewinn reichten.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 30. Oktober 2018 um 09:29 Uhr
 
Tolle Ergebnisse beim Bezirksturnier für Neusorger Mädels
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Samstag, den 27. Oktober 2018 um 20:09 Uhr

Mit tollen Ergebnissen kehrten die Neusorger Mädels vom Bezirksturnier der Schülerinnen und Schüler B aus Hirschau zurück. Zwar standen die Meisterschaften ganz im Zeichen von Sophia Ziegler vom TSV DeTag Wernberg, die sich alle drei zu vergebenden Titel im Einzel, Doppel und Mixed holte, doch dahinter reihten sich die SVN-Girls ein. Von den insgesamt neun Starterinnen waren gleich fünf vom SV Neusorg, wobei sogar die ebenfalls qualifizierten Emilia Sperrer und Anna König verletzungsbedingt noch fehlten. So war es diesmal Antonia Schraml, die sich im Einzel über die Gruppe und die KO-Runde bis ins Finale vorgekämpft hatte. Erst da fand sie in Ziegler ihre Meisterin, doch der zweite Platz war ein toller Erfolg für die beste Neusorger Elfjährige. An ihrer Vereinskameradin war Saskia Sacher im Halbfinale gescheitert und belegte am Ende Rang Drei. Gemeinsam auf Rang Fünf folgten Emilia Schönfelder und Emily Sischka. Etwas Pech in ihrer starken Gruppe hatte Paulina Heindl, die es nicht ganz in die KO-Runde schaffte.

Im Doppel „rächte“ sich Saskia Sacher an ihrer Freundin für den verpassten Finaleinzug. Gemeinsam mit Ziegler sicherte sie sich den Bezirkstitel im Endspiel gegen die Neusorger Paarung Antonia Schraml / Emilia Schönfelder. Dritte wurde Emily Sischka mit Jasmin Steier vom TuS Dachelhofen.

Im Mixed-Finale fühlte sich das Duo Saskia Sacher und Joshua Schertl (TuS Schnaittenbach) nach einem überlegen geführten und mit 11:5 beendeten Satz schon auf der Siegerstraße, wurde aber dann doch noch vom Wernberger Duo Sophia Ziegler und Til Meier ganz knapp abgefangen.

Einmal mehr ein glänzender Erfolg für die Neusorger Nachwuchsarbeit, zumal sich mit Antonia Schraml und Saskia Sacher gleich zwei Spielerinnen für die Verbandsmeisterschaften am 18. November in Altdorf bei Nürnberg qualifizieren konnten.

Unser Bild zeigt von links: Trainerin Christina Stock-Schönfelder, Emily Sischka, Paulina Heindl, Emilia Schönfelder, Saskia Sacher und Antonia Schraml

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 28. Oktober 2018 um 18:27 Uhr
 
«StartZurück12345678WeiterEnde»

Seite 6 von 8
 

Rosenmontag 2016

Es sind keine Bilder in der Galerie vorhanden, die angezeigt werden können.

Sommerfest 2018

1 2 3 4 5