Home Tischtennis
 
1 2 3 4 5

Tischtennis

In dieser Rubrik findet Ihr alles zur Abteilung Tischtennis.  Unter anderem gibt es hier auch den Gesamtspielplan:

 

Gesamtspielplan 2017/18

 

Alles weitere (Mannschaften, Tabellen, Ergebnisse,...) findet ihr über das Tischtennis-Menü auf der linken Seite - Klick auf Abteilung Tischtennis.


 


 

Tischtennis Trainingszeiten:

 

Die Tischtennis-Abteilung des Sportverein Neusorg
lädt alle Interessierten zum Schnuppern, in die Schulturnhalle Neusorg ein.

Dienstag:     Jugend und Anfänger     17.45 Uhr – 19.15 Uhr
                   Erwachsene                  ab 19.30 Uhr

Freitag:       Jugend                         18.00 Uhr – 19.30 Uhr
                  Erwachsene                 ab 19.30 Uhr


 



Neusorger Mädels sind spitze in der Oberpfalz
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Montag, den 05. Februar 2018 um 18:09 Uhr

1. Bezirksbereichs-Ranglistenturnier in Cham

Mit gleich fünf Spielerinnen bei den Schülerinnen B stellte der Sportverein Neusorg beim Bezirksbereichs-Ranglistenturnier in Cham das größte Kontingent. Nicht vernachlässigen darf man dabei Andreas Moller, der sich als Kreissieger souverän bei den Schülern A qualifiziert hatte. Hier traf er auf ein Klasseteilnehmerfeld, in dem ihm in der Vorrunde (3:4) letztendlich ein Sieg zum Erreichen der Finalrunde fehlte. Mit einem Sieg in der Qualifizierungsrunde konnte er sich zumindest noch den siebten Platz sichern.

„So ein Endergebnis hatten wir noch nie“ brachte es Bezirksjugendleiter Hans Fleischmann als Resümee bei der Siegerehrung auf den Punkt. Nach über sechsstündiger Spieldauer waren bei den Schülerinnen B die ersten Drei nicht nur punktgleich (jeweils 6:2-Siege), sondern sogar satzgleich. Nun mussten alle Einzelergebnisse aufaddiert werden. Am Ende hatte Leni Heigl vom FC Chamerau hauchdünn die Nase vor Jasmin Steier vom TuS Dachelhofen und der glänzend aufgelegten Neusorgerin Saskia Sacher, die gerade gegen die schwächeren Spielerinnen nicht bis an ihre Leistungsgrenze ging und dabei den einen oder anderen Ball „großzügig“ verschenkte. Doch auch dahinter war bis zum Rang sieben alles ganz nah beieinander. Mit 5:3-Siegen sicherte sich Emilia Sperrer vom SV Neusorg den vierten Platz und das, obwohl sie nach den ersten drei verlorenen Begegnungen noch verzweifelt war und danach doch alles gewann, vor der punktgleichen Lena Wismann vom TV GlückAuf Wackersdorf. Direkt dahinter folgten mit Emily Sischka und Emilia Schönfelder mit jeweils 4:4-Siegen zwei weitere Akteurinnen vom SV Neusorg. Emily Sischka musste im Vorfeld eine Woche mit einer schweren Erkältung das Bett hüten und war nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Emilia Schönfelder fand wie auch Emilia Sperrer ganz schlecht in das Turnier, verschenkte dabei einiges, steigerte sich aber immer mehr und konnte am Ende darauf stolz sein, dass sie mit Heigl und Steier sogar die beiden Erstplatzierten besiegt hatte. Einzig die ebenfalls qualifizierte Antonia Schraml schaffte es von den Neusorgerinnen nicht mehr rechtzeitig, gesund zu werden und musste demzufolge das Turnier sausen lassen.

Mit Saskia Sacher und Emilia Sperrer haben sich damit bereits zwei Neusorgerinnen für das Bezirksranglistenturnier in Burglengenfeld am 11.03. qualifiziert. Bereits eine Woche später folgt für Saskia Sacher das nächste Mammutturnier. Gemeinsam mit ihren Vereinskameradinnen Emily Sischka und Emilia Schönfelder sowie Jasmin Steier vom TuS Dachelhofen wurde sie eingeladen, beim Bayerischen Sparkassenpokal als Viererteam den Bezirk Oberpfalz zu vertreten. Bei dieser zweitägigen Veranstaltung in Heroldsbach bei Forchheim wird die stärkste Bezirksmannschaft Bayerns bei den jüngsten Spielerinnen und Spielern ermittelt, mit Gastmannschaften aus den neuen Bundesländern.

Unser Bild zeigt von links: Lena Wismann, Emily Sischka, Emilia Sperrer, Saskia Sacher, Jasmin Steier und Leni Heigl

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 07. Februar 2018 um 08:56 Uhr
 
Herren gewinnen auch ohne Drei
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Sonntag, den 05. Februar 2017 um 20:12 Uhr

Herren 3. Bezirksliga Nord: SV Neusorg – SV Immenreuth II 9:4

Trotz dreifachem Ersatz konnten Neusorgs Herren verdient zwei Zähler auf die Habenseite buchen. Nach dem erwarteten Sieg von Ritter/Stock sorgten Fachtan/Moller mit einem 11:4 im Entscheidungssatz für die wichtige 2:1-Führung nach den Doppeln. Mit dem Vorsprung im Rücken konnte Neusorg durch Florian Ritter, Christian Stock und Walter Kusa schnell auf 5:1 davonziehen. Doch Immenreuth steckte nicht auf und holte ebenfalls drei Siege am Stück. Doch Neusorg hatte ja Ritter, Stock und Kusa, die auch im zweiten Abschnitt durchwegs erfolgreich blieben. Mit dem 8:4 lag es nun an Peter Fachtan, ob der Gesamterfolg endgültig festgezurrt werden konnte. Er strapazierte die Nerven der Mitspieler beinahe über Gebühr. Nach einem 1:2-Satzrückstand riss er das Ruder doch noch herum und sorgte damit für den doppelten Punktgewinn.

Bambini 1. Kreisliga: SF Bruck – SV Neusorg 4:6

Hatten die Neusorgerinnen in der Vorrunde dem Herbstmeister Bruck den einzigen Zähler abgeknöpft, so holten sie sich zum Rückrundenauftakt in der neu formierten Gruppenzusammensetzung sogar deren zwei. Überragend agierte dabei Antonia Schraml, die alle drei Einzel für sich entschied. Mit zwei Siegen stand ihr Emilia Schönfelder kaum nach. Den wichtigen sechsten Zähler verbuchte Saskia Sacher und sorgte damit für einen gelungenen Start.

Bambini 2. Kreisliga: SV Neusorg II – SF Bruck II 9:1

Ebenso gelungen gestaltete sich auch der Auftakt der Zweiten, die bereits am Vormittag den SF Bruck II mit 9:1 in die Schranken wies. Weitaus enger als es das Endergebnis ausdrückte verlief jedoch die Begegnung. Sischka/Sperrer holten sich den Punkt im Doppel bevor Emily Sischka, Emilia Sperrer und Paulina Heindl in acht der neun Einzel über vier oder sogar fünf Sätze gehen mussten.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 05. Februar 2017 um 20:12 Uhr
 
«StartZurück1234567WeiterEnde»

Seite 7 von 7
 

Rosenmontag 2016

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2016

1 2 3 4 5