Home Tischtennis
 

Sportheim

1 2 3 4 5

Tischtennis

In dieser Rubrik findet Ihr alles zur Abteilung Tischtennis.  Unter anderem gibt es hier auch den Gesamtspielplan:

 

Gesamtspielplan 2017/18

 

Alles weitere (Mannschaften, Tabellen, Ergebnisse,...) findet ihr über das Tischtennis-Menü auf der linken Seite - Klick auf Abteilung Tischtennis.


 


 

Tischtennis Trainingszeiten:

 

Die Tischtennis-Abteilung des Sportverein Neusorg
lädt alle Interessierten zum Schnuppern, in die Schulturnhalle Neusorg ein.

Dienstag:     Jugend und Anfänger     17.45 Uhr – 19.15 Uhr
                   Erwachsene                  ab 19.30 Uhr

Freitag:       Jugend                         18.00 Uhr – 19.30 Uhr
                  Erwachsene                 ab 19.30 Uhr


 



Vier unter den ersten Fünf auf Bezirksebene
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Montag, den 11. Juni 2018 um 10:58 Uhr

Mit tollen Erfolgen kehrten die jungen Tischtennis-Spielerinnen des SV Neusorg vom 2. Bezirksranglistenturnier aus Neumarkt zurück. Bei den Schülerinnen B konnte man schon fast von offenen Neusorger Vereinsmeisterschaften sprechen, belegten sie im Neunerfeld doch vier der ersten fünf Plätze. Souverän mit 8:1 Siegen sicherte sich dabei die 11-jährige Saskia Sacher den ersten Platz. Dabei begann das Turnier denkbar schlecht für sie, musste sie doch ihrer Vereinskameradin Antonia Schraml gleich zu Beginn zum Sieg gratulieren. Doch dann holte sie sich Sieg um Sieg, bevor in der letzten Partie Laura Simon vom TSV Berching zum „Endspiel“ wartete. Saskia fand nicht richtig in die Begegnung und lag schnell mit 0:2 zurück. Doch Coach Christina Stock-Schönfelder führte sie zurück in die Partie. Trotz der enormen Belastung in der drückendschwülen Halle mobilisierte Saskia noch einmal alle Kräfte und drehte das Spiel zu ihren Gunsten.

Damit hatte Simon wie die drei anderen Neusorgerinnen 5:3-Siege vorzuweisen, so dass über die Reihenfolge nicht nur das Satz-, sondern sogar das Spielverhältnis entscheiden musste. Glücklich sicherte sich Simon Platz Zwei vor Antonia Schraml, die nicht nur die spätere Siegerin bezwang, sondern auch in der Folge ein klasse Turnier ablieferte, bevor ihr in den letzten Begegnungen die Kräfte schwanden. Den Substanzverlust am meisten merkte man Emilia Schönfelder an, die an diesem Tag das beste Tischtennis in der Gruppe zeigte, der jedoch zum Ende hin immer mehr die Körner fehlten und die mit zwei Niederlagen in den beiden letzten Begegnungen den möglichen Sieg aus den Händen gab und Platz vier erreichte. Ganz anders die Situation für die direkt dahinter platzierte Emilia Sperrer. Nach drei Niederlagen in den ersten drei Spielen gegen ihre Vereinskameradinnen erwachte ihr Kämpferherz. Sie ließ nichts mehr zu und gewann fünf Begegnungen hintereinander gegen alle „Fremden“.

Mit dem Turniersieg schaffte Saskia Sacher auch in diesem Jahr bei den Schülerinnen B, nachdem es letztes Jahr noch die Schülerinnen C waren, die Qualifikation für das 2. Landesbereichs-Ranglistenturnier Nord, das am 30.06.2018 in Würzburg ausgetragen wird.

Unser Bild zeigt von links Coach und Trainerin Christina Stock-Schönfelder, Emilia Sperrer, Emilia Schönfelder, Antonia Schraml und Saskia Sacher.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 14. Juni 2018 um 09:38 Uhr
 
Sarah Hecht, Nele Philipp und Saskia Sacher erfolgreich im Bezirk
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Montag, den 14. Mai 2018 um 12:30 Uhr

Tischtennis – Bezirksranglistenturnier

Mit drei Akteurinnen startete die Tischtennis-Abteilung des SV Neusorg beim 2. Bezirksranglistenturnier in Kümmersbruck. Während Sarah Hecht und Nele Philipp bei den Schülerinnen C an den Start gingen hatte sich Saskia Sacher mit ihren Leistungen auf Bezirks- und Landesebene bei den Schülerinnen B ihren Startplatz bei den Schülerinnen A erkämpft.

Für die 9-jährigen Sarah und Nele war es der erste Wettkampf auf dieser Bühne, entsprechend aufgeregt waren natürlich beide. Im Achterfeld der stärksten Spielerinnen der Oberpfalz stand gleich zu Beginn das vereinsinterne Duell auf dem Spielplan. Dieses entschied Sarah Hecht knapp zu ihren Gunsten. Doch wo standen die beiden jungen Neusorgerinnen tatsächlich? Sarah Hecht ließ einer Niederlage gegen die spätere souveräne Siegerin Anna Geiler vom TSV Berching eine stolze Serie folgen. Bis zum Ende gab sie kein Spiel und nur noch zwei Sätze ab und holte sich verdient den Vizemeistertitel. Nele Philipp musste sich ebenso nur noch Geiler geschlagen geben, holte mit ihrer „Vorhandpeitsche“ Punkt für Punkt und blieb ansonsten ebenso ungeschlagen. Platz drei und damit auch die Qualifikation für den Verbandsentscheid, der In Altdorf (Mittelfranken) ausgetragen wird, waren für die glänzende Vorstellung der verdiente Lohn.

Wie würde sich Saskia Sacher im Kräftemessen mit den teilweise bis zu drei Jahre älteren Gegenspielerinnen, immerhin den elf stärksten der Oberpfalz, schlagen? Die Vorrunde verlief noch einigermaßen durchwachsen, trotzdem gelang Saskia als Dritte der Sprung in die Endrunde der besten Sechs. Auf diesem Niveau und in dieser für sie völlig neuen Altersklasse bereits ein tolles Ergebnis. Doch gerade in der Endrunde zeigte Saskia ihr stärkstes Tischtennis. Gegen die spätere Siegerin Hanna Grabinger (TSV Klardorf) musste sie sich unglücklich mit 12:14, 11:13 und 9:11 geschlagen geben. Noch knapper ging es gegen Emily Wolfrum (TSV Berching) zu, als die junge Neusorgerin nach vier Netzbällen alleine in der Verlängerung gegen sich, den entscheidenden Satz mit 24:26 verlor. Gegen Lea Winkler (TSV Klardorf) gelang ihr dann zum Abschluss noch ein Fünf-Satz-Sieg, mit dem sich Saskia Sacher völlig überraschend den fünften Platz sicherte.

Unser Bild zeigt von links Nele Philipp, Sarah Hecht, Saskia Sacher mit Coach und Betreuerin Roswitha Roth

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 20. Mai 2018 um 11:47 Uhr
 
«StartZurück1234WeiterEnde»

Seite 2 von 4
 

Rosenmontag 2016

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2016

1 2 3 4 5