Home Fußball
 

Fußball
Laden...


SVN gibt Sieg unnötig aus der Hand
Geschrieben von: Wedlich, Constantin   
Dienstag, den 11. September 2018 um 15:32 Uhr

TSG Weiherhammer - SV Neusorg 2:2

Es spielten:
Brückner, Eller, Bauer, Horn, Göllner, Hupas, Lautenbacher, Harms, Braun, Wolf, Reymann, Wedlich Cor., Dörfler, Stich, Herrmann

Torschützen: Bauer, Hupas

Ganz nach Plan verlief die erste halbe Stunde bei der TSG Weiherhammer!
Trotz der vielen Ausfälle (Söllner, Wedlich Con., Bundscherer, König, Herold, Deyerl und Holzinger) übernahm der SVN das Kommando und erspielte sich zahlreiche Möglichkeiten.
Bauer nutzte eine große Lücke im Mittelfeld der Hausherren und zog aus 35 Metern ab. Sein Geschoss senkte sich tückisch und schlug unter der Latte ein. Nur wenige Minuten später verwandelte Hupas einen präzisen Eckstoß von Reymann zum beruhigenden 0:2. 10 Minuten später dann aus dem heiteren Nichts ein langer Diagonalball der TSG. Der Ball überwand die gesamte Neusorger Deckung und Harrer verkürzte auf 1:2.
In der 2. Halbzeit hat der SVN weitere zahlreiche Möglichkeiten für eine höhere Führung. Die fehlende Präzision im Abschluss bestrafte der Fußballgott in der 90. Minute. Wiederholt wusste sich Weiherhammer nur mit einem verzweifelten langen Ball zu helfen. Die Steinwaldelf kann den Ball nicht klären und wird bitter böse bestraft.
Besonderer Dank gilt den Routiniers Lautenbacher und Herrmann die kurzfristig die Urlauber ersetzten.

Dem SVN bleibt nicht viel Zeit über das 2:2 nachzudenken. Bereits am Mittwoch empfängt das Team um Trainergespann König/Hasenfürter den TSV Pressath, welcher mit der Optimalausbeute von 9 Punkten gestartet ist. Erstmals befindet sich der SVN nicht in der Favoritenrolle und kann befreit aufspielen. Ein Umstand, welcher der jungen Elf mehr Sicherheit geben wird.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 11. September 2018 um 15:33 Uhr
 
Zweimalige Führung und doch leere Hände
Geschrieben von: Wedlich, Constantin   
Dienstag, den 11. September 2018 um 15:30 Uhr

SV Neusorg - ASV Haidenaab 2:3

Es spielten: Wedlich Cor, Bundscherer, Horn, Göllner, Braun, Hupas, Deyerl, Reymann, König, Stich, Dörfler, Wolf, Eller, Burger, Brückner

Torschützen: Stich, Wolf

Zum Heimauftakt empfing der SVN den Tabellenführer aus Haidenaab und zeigte wenig Respekt. Viele gute Aktionen und Spielzüge reihten sich aneinander. Stich sorgte folgerichtig mit einem herrlichen Treffer für die Führung. Diese wusste Haidenaab aber umgehend mit einem langen Abschlag zu egalisieren.
In Halbzeit 2 wurden die Gäste stärker und übernahmen mehr die Kontrolle. Genau in diese Phase erzielte der SVN etwas überraschend die erneute Führung als Wolf nach einer Ecke abstaubte. Der ASV zeigte aber an diesem Tage mehr Herzblut und drehte das Spiel mit zwei Standardsituationen.

Eine ärgerliche Niederlage, welche die Steinwaldelf erstmal von den vorderen Plätzen distanziert.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 11. September 2018 um 15:30 Uhr
 
«StartZurück1234WeiterEnde»

 

Rosenmontag 2016

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2016

1 2 3 4 5