Home Abteilung Tischtennis Damen überraschen mit Remis beim Meisterschaftsfavoriten
 

Hygieneschutz aufgrund Corona


Damen überraschen mit Remis beim Meisterschaftsfavoriten
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Dienstag, den 26. Oktober 2021 um 12:46 Uhr

 

Herren – 3. Bezirksliga Nord

TB Weiden - SV Neusorg 9:5

Eine knappe und unglückliche Niederlage kassierten die Neusorger in Weiden. Zwar holten sich Wedlich/Stock-Schönfelder souverän ihr Doppel, doch schmerzte gerade die Fünf-Satz-Einbuße von Fachtan/Moller zum 1:2. Auch in den Einzeln hielten die Gäste durchaus dagegen, doch trotz Punktgewinnen von Corbinian Wedlich, Peter Fachtan, Christian Stock und Christina Stock-Schönfelder bekamen sie Einheimischen einfach nicht mehr zu fassen.

Damen Bezirksklasse A

SV Immenreuth – SV Neusorg 5:5

Zu einem überraschenden Punktgewinn kamen die Damen beim Meisterschaftsfavoriten. Der Paukenschlag schlechthin war schon das erste Match, als sich Saskia Sacher und Emily Sischka in drei Sätzen gegen das sicherlich stärkste Doppel der Liga mit Eberhardt/L. Lautner behaupteten. In den Einzeln musste aufgrund der krankheitsbedingten Ausfälle von Emilia Schönfelder und Antonia Schraml noch einmal Christina Stock-Schönfelder in die Bresche springen und meisterte ihre drei Partien gewohnt souverän ohne Satzverlust. Souverän setzte sich auch Saskia Sacher gegen Janine Lautner durch, hatte jedoch gegen deren Schwester Laura das Pech am Schläger kleben, als Netz- und Kantenbälle der Immenreutherin in den vier Durchgängen drei Mal in der Verlängerung zur Seite standen. Ebenfalls das Glück nicht auf ihrer Seite hatte Emily Sischka, die sowohl J. Lautner als auch die ehemalige Oberliga-Spielerin Eberhardt in den fünften Satz zwang, bevor Fortuna gehörig mitmischte. Bei 21:15 Sätzen am Ende war sogar noch mehr drin für die Neusorgerinnen.

Jungen 18 Bezirksklasse A

SV Immenreuth – SV Neusorg 4:6

Eine ganz heiße Partie lieferten sich die Neusorger Mädels mit den heimischen Jungs, neun von zehn Begegnungen gingen über vier oder mehr Sätze. Während dabei die Gastgeber alle vier Fünf-Satz-Spiele für sich entschieden, entschieden die Neusorgerinnen alle fünf Vier-Satz-Matches für sich, einzig Paulina Heindl zog in drei Durchgängen ihr Ding durch. Überragende Akteurin war dabei Emilia Sperrer, die nicht nur an der Seite von Sarah Hecht punktete, sondern auch ihre beiden Einzel für sich entschied. Die drei weiteren Punkte teilten sich Sarah Hecht, Hannah Sischka und Paulina Heindl zum zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Jungen 18 Bezirksklasse B

SV Neusorg – TV Floß 9:1

Keine Chance ließen die Neusorger Mädchen den Floßer Jungs, einzig im Doppel konnten sie sich einmal auf der Siegerliste verewigen. Ansonsten überließen Hannah Sischka, Anna König, Nele Philipp und Selina Dötterl ihren Gegnern in den Einzeln gerade einmal drei Sätze. König/Dötterl punkteten zudem im Doppel.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 26. Oktober 2021 um 12:47 Uhr
 
 

Unser neues Carport 2020

1 2 3 4 5

neues Flutlicht 2020

1 2 3 4 5