Home Abteilung Tischtennis Herren II wieder voll im Meisterschaftsrennen dabei
 
1 2 3 4 5

Herren II wieder voll im Meisterschaftsrennen dabei
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Montag, den 19. März 2018 um 17:32 Uhr

Damen Oberpfalzliga: SC Sinzing - SV Neusorg II 8:1

Eine bittere und vor allem auch in dieser Höhe unerwartete Niederlage musste die Zweite beim Tabellennachbarn hinnehmen. Mit zwei Vier-Satz-Niederlagen begann die Begegnung schon ganz nach dem Geschmack der Gastgeber. Als dann auch noch Elke Pöhlmann eine 11:13-Niederlage im fünften Satz hinnehmen musste lief das Spiel in eine Richtung, die der SVN unbedingt vermeiden wollte. Der SC dagegen sammelte Punkt um Punkt. Zwar konnte Pöhlmann zumindest ihr zweites Einzel deutlich für sich entscheiden, doch danach gab es für die Gäste nicht einmal mehr einen Satzgewinn. Während sich Sinzing mit diesem Sieg den vorzeitigen Klassenerhalt sicherte, muss der SV Neusorg nicht nur sein letztes Spiel gegen Absteiger Fronberg gewinnen, sondern auch noch gleichzeitig auf Schützenhilfe ebendieser Sinzinger beim Gastspiel bei der DJK SB Regensburg II, der einen Punkt vor Neusorg liegt, hoffen.

Herren 3. Bezirksliga Nord: SV Immenreuth II - SV Neusorg 1:9

Einen ungefährdeten Auswärtserfolg feierten Neusorgs Herren beim Nachbarrivalen. Bereits die Eingangsdoppel brachten die Vorentscheidung für die Gäste, nachdem mit Riedl/Wedlich, Ritter/Stock und Zangmeister/Fachtan alle drei Paarungen punkten konnten. Diese Dominanz setzte sich auch in den Einzeln fort. Florian Ritter mit zwei sowie Christian Stock, Corbinian Wedlich, Justus Zangmeister und Peter Fachtan mit je einem Zähler überließen ihrem Gegner gerade einmal den Ehrenpunkt.

Herren 2. Kreisliga TIR: SV Neusorg II – SVSW Kemnath III 9:2

Mit diesem glatten Erfolg gegen den ewigen Rivalen stießen die Neusorger die Tür im Meisterschaftsrennen noch einmal auf, da sich die beiden Konkurrenten Wiesau II und Immenreuth III im direkten unentschieden trennten und nun punktgleich mit dem SVN sind. Die Doppel brachten die 2:1-Führung durch Moller/Franz und Ernstberger/Schraml. In den Einzeln blieben dann Marco Moller und Bernhard Franz zwei sowie Petra Reger, Noah Ernstberger und Michael Schraml je ein Mal unbesiegt.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 19. März 2018 um 17:33 Uhr
 
 

Rosenmontag 2016

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2016

1 2 3 4 5