Home Tischtennis
 

Sportheim

1 2 3 4 5

Tischtennis

In dieser Rubrik findet Ihr alles zur Abteilung Tischtennis.  Unter anderem gibt es hier auch den Gesamtspielplan:

 

Gesamtspielplan 2017/18

 

Alles weitere (Mannschaften, Tabellen, Ergebnisse,...) findet ihr über das Tischtennis-Menü auf der linken Seite - Klick auf Abteilung Tischtennis.


 


 

Tischtennis Trainingszeiten:

 

Die Tischtennis-Abteilung des Sportverein Neusorg
lädt alle Interessierten zum Schnuppern, in die Schulturnhalle Neusorg ein.

Dienstag:     Jugend und Anfänger     17.45 Uhr – 19.15 Uhr
                   Erwachsene                  ab 19.30 Uhr

Freitag:       Jugend                         18.00 Uhr – 19.30 Uhr
                  Erwachsene                 ab 19.30 Uhr


 



Florian Ritter 20. in ganz Bayern
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Donnerstag, den 21. Juni 2018 um 14:58 Uhr

„Es war eine wunderbare Erfahrung, die ich nie vergessen werde“, so Florian Ritter nach seiner Teilnahme am TOP 24-Turnier. Alleine schon mit dem Dabeisein am Turnier der 24 stärksten Tischtennisspieler aus ganz Bayern wurde für den 35-jährigen eine intensive, letztendlich jahrzehntelange Trainingsarbeit belohnt. Seit dem 10. Lebensjahr ist Florian Ritter ausschließlich für den SV Neusorg aktiv. Trotz seines Mitwirkens nur in der 3. Bezirksliga-Mannschaft der Neusorger kämpfte er um die Realisierung seines Traumes. Dies bekamen seine Gegner nicht erst in der letzten Punkterunde zu spüren, als Ritter eine Einzelbilanz von 38:1-Siegen vorweisen konnte. Über das Kreis- und Bezirksranglistenturnier, hier musste er als Dritter ums Weiterkommen zittern, schaffte der ehrgeizige Neusorger den erstmaligen Sprung zu diesem auf höchstem Niveau ausgetragenen Turnier in Putzbrunn bei München. Auch die Statistiker konnten nicht in Erfahrung bringen, wann dies zuletzt einem Sportler aus dem Kreis Tirschenreuth gelungen war.

Trotz des Turnierbeginns um 13 Uhr fanden sich die ersten Spieler bereits um 9 Uhr zum Einspielen in der Halle. In seiner Sechser-Gruppe bekam es Ritter gleich zu Beginn mit drei übermächtigen Gegnern aus Fürstenfeldbruck, Hiltpoltstein und Versbach zu tun. Ziel konnte es da nur sein, sich gegen die beiden weiteren Akteure durchzusetzen. Gegen Nötzold (TSG Waldbüttelbrunn) gelang ihm dann im vierten Spiel der erste Sieg. Leider ging die darauf folgende Begegnung knapp mit 2:3-Sätzen an Friedrich (TTC Neustadt/Aisch).

Mit 1:1-Punkten ging es am nächsten Tag in der Platzierungsrunde weiter. Eine Vier-Satz-Niederlage und eine 2:3-Einbuße bei 2:0-Satzführung bei einem glatten 3:0-Sieg über Meisinger (Fürstenfeldbruck) reichten „nur“ für die Platzierungsspiele für die Plätze 19 bis 24. Hier gelangen Florian Ritter zwei weitere Siege, so dass am Ende für den Neusorger der 20. Platz zu Buche stand.

Ein absolut toller Erfolg, vor allem wenn man bedenkt, dass Ritter während des Jahres in der mit Abstand niedrigsten Spielklasse sein Können zeigt, während das restliche Teilnehmerfeld sich überwiegend aus Spielern der Landesliga bis hin zur 3. Bundesliga zusammensetzte – Chapeau und herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung!

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 10. Juli 2018 um 18:30 Uhr
 
50-jähriges Gründungsjubiläum der Sparte Tischtennis
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Montag, den 18. Juni 2018 um 10:46 Uhr

SV Neusorg – 50-jähriges Gründungsjubiläum der Sparte Tischtennis

 

„Vor 50 Jahren bekam der Lederfußball einen kleinen Bruder aus Zelluloid“, so Neusorgs Bürgermeister Peter König in seinem Grußwort zur Jubiläumsfeier der Abteilung Tischtennis im Sportverein Neusorg. In diesen 50 Jahren haben sich auch die Rahmenbedingungen deutlich verbessert, sei es bei der modernen Spielstätte oder auch den sanitären Einrichtungen. Und die Aktiven zahlen dies zurück als hervorragende Botschafter der Gemeinde weit über die Bezirksgrenzen hinaus. König sprach weiter von einer gut geführten Abteilung, in der Talente große Möglichkeiten haben sich weiter zu entwickeln. Viele Erfolge von den Jüngsten bis hin zu den Etablierten sprechen darüber eine deutliche Sprache. Natürlich hatte der Bürgermeister auch ein Geburtstagsgeschenk mitgebracht.

Nach einem kurzen Einstieg des Hauptvereinsvorsitzenden Norbert Högl gab Abteilungsleiter Werner Riedl einen Abriss der vergangenen Jahrzehnte. Am 5. Mai 1968 wurde die Tischtennis-Abteilung auf Initiative des frühzeitig verstorbenen Adolf Lenk ins Leben gerufen. Männer der Ersten Stunde waren ferner: Karl Benkler(†), Willi Philipp, Rudolf Sechser(†), Reinhard Schöffel, Konrad Woitzeck, Udo Lautenbacher, Peter Lenk und Wilfried Rummler. Bereits im ersten Jahr wurden drei Mannschaften ins Rennen geschickt. Mit der Eröffnung der neuen Grundschulturnhalle 1973 erlebte die Abteilung aufgrund der verbesserten Trainingsbedingungen einen wahren Boom. Bis zu neun Mannschaften nahmen am Spielbetrieb teil und feierten tolle Erfolge in Form von Aufstiegen. Damen-, Herren- und Jugendmannschaften etablierten sich auf Bezirksebene. Anfang der 90-er Jahre schafften die Herren auch durch die Förderung von Willi Rosner den Aufstieg in die Landesliga. Ihnen folgten 1995 dann auch die Damen. Den größten Erfolg im Mannschaftssport feierten die Damen dann 2012. Christina Stock-Schönfelder, Tamara Wegmann, Heidi Philipp und Elke Pöhlmann schrieben Geschichte mit dem Aufstieg in die Bayernliga. Doch auch in den Einzelwettbewerben mischten und mischen Neusorger „Brettlartisten“ weit vorne mit. In der jüngeren Vergangenheit wurde Christina Stock-Schönfelder Bayerische Meisterin in der AK 40, Heidi Philipp qualifizierte sich in der AK 50 über die Europameisterschaften in Tampere (Finnland) für die Weltmeisterschaften in Alicante (Spanien), wo sie mit dem Vorstoß ins Viertelfinale zu den 16 weltbesten Spielerinnen gehört. Für den jüngsten Erfolg sorgte Florian Ritter, der es als Spieler der 3. Bezirksliga über diverse Qualifikationsebenen zum Top-24-Turnier der besten Spieler Bayerns geschafft hat. Durch die hervorragende Ausbildungsarbeit, für die federführend Roswitha Roth und Walter Kusa verantwortlich zeichnen, braucht der Abteilung auch für die nächsten Jahre nicht bange zu sein, sind doch die besten Talente auch schon wieder bayernweit auf Turnieren anzutreffen. Aktuell sind für den SV Neusorg 7 Mannschaften mit 44 Aktiven im Damen-, Herren- und Jugendbereich gemeldet.

Vor der Feier zum 50-jährigen Jubiläum mussten erst noch diverse Schweißperlen vergossen werden, stand doch ein Pokalturnier für Damen und Herren auf dem Programm. Bei den Damen sicherte sich der ewige Rivale SSV Brand den Pokal vor dem SV Neusorg I, dem SV Neusorg II und dem TSV Waldershof. Die Platzierung drehte der TSV Waldershof bei den Herren um und holte sich den ersten Platz vor dem SV Neusorg, dem SV Immenreuth und dem ATSV Tirschenreuth.

Unser Bild zeigt die Aktiven der einzelnen Mannschaften nach der Siegerehrung.

Bild Zwei zeigt mit Roswitha Roth und Werner Riedl (rechts) aus der Abteilungsleitung die Gründungsmitglieder (von links) Reinhard Schöffel, Udo Lautenbacher und Willi Philipp mit ihren Ehrenurkunden.

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 23. Juni 2018 um 10:41 Uhr
 
«StartZurück1234WeiterEnde»

Seite 1 von 4
 

Rosenmontag 2016

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2016

1 2 3 4 5