Home Tischtennis
 
1 2 3 4 5

Tischtennis

In dieser Rubrik findet Ihr alles zur Abteilung Tischtennis.  Unter anderem gibt es hier auch den Gesamtspielplan:

 

Gesamtspielplan 2019/20

 

Alles weitere (Mannschaften, Tabellen, Ergebnisse,...) findet ihr über das Tischtennis-Menü auf der linken Seite - Klick auf Abteilung Tischtennis.


 


 

Tischtennis Trainingszeiten:

 

Die Tischtennis-Abteilung des Sportverein Neusorg
lädt alle Interessierten zum Schnuppern, in die Schulturnhalle Neusorg ein.

Dienstag:     Jugend und Anfänger     17.45 Uhr – 19.15 Uhr
                   Erwachsene                  ab 19.30 Uhr

Freitag:       Jugend                         18.00 Uhr – 19.30 Uhr
                  Erwachsene                 ab 19.30 Uhr


 



Quali-Turnier fest in Neusorger Hand
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Sonntag, den 26. Januar 2020 um 11:32 Uhr

Ihre Ausnahmestellung in der Nachwuchsarbeit unterstrich der Sportverein Neusorg beim Qualifikationsturnier zum 1. Bezirksranglistenturnier Oberpfalz Nord. Insgesamt waren sieben Spieler des SVN in verschiedenen Altersgruppen am Start und dabei gelang es mit Anna Raab vom TSV Waldershof einer einzigen aus dem gesamten Teilnehmerkreis, einen Sieg gegen die Neusorger Akteure einzufahren. Ohne Fehl und Tadel agierte Andreas Moller in der Altersgruppe U18. Im Neunerfeld gelangen ihm die Maximalanzahl von acht Siegen und damit der klare Turniersieg. Ebenfalls ein Neunerfeld war bei den Mädchen 15 am Start. Auf den ersten vier Rängen landeten mit Emilia Sperrer, Emily Sischka, Paulina Heindl und Isabella Heinl die vier Neusorger Teilnehmerinnen. Bei den Mädchen 13 trug Raab vom TSV Waldershof den Sieg davon, dicht gefolgt von den Neusorgerinnen Hannah Sischka und Selina Dötterl.

Alle sieben Spieler vom SVN schafften damit den Sprung zum Bezirksranglistenturnier, das am 02. Februar in Burglengenfeld ausgetragen wird. Hier treffen sie auf ihre Vereinskameradinnen Antonia Schraml, Saskia Sacher, Emilia Schönfelder, Sarah Hecht und Nele Philipp, die sich über weiterführende Turniere bereits einen Startplatz gesichert hatten.

Unser Bild zeigt vorne von links Selina Dötterl und Hannah Sischka sowie hinten von links Paulina Heindl, Andreas Moller, Emilia Sperrer, Isabella Heinl und Emily Sischka.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 26. Januar 2020 um 11:33 Uhr
 
Diese Niederlage tut mal so richtig weh
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Sonntag, den 26. Januar 2020 um 11:19 Uhr

 

Herren Bezirksliga Gruppe 1 Mitte/Nord

SV Neusorg – TTC Nagel 7:9

Eine Niederlage, die den Neusorgern sehr weh tut im Kampf um den Klassenerhalt, setzte es gegen den Lokalrivalen. Ohne ihre Nummer Eins, Christian Stock, ging der Auftakt für die Gastgeber komplett in die Hose. Nagel nutzte die Umstellungen im gegnerischen Team gnadenlos aus und setzte mit dem 3:0 gleich ein Ausrufezeichen. Konnte dieser Rückstand im weiteren Spielverlauf noch kompensiert werden? Die Neusorger langten och einmal so richtig zusammen. Mit dem glänzend aufgelegten Walter Kusa (2 Siege), Michael Riedl, Corbinian Wedlich, Peter Fachtan und Christina Stock-Schönfelder (je 1) trugen sich nahezu alle Akteure in die Punkteliste ein, bevor Marco Moller endlich der Zähler zum 7:7-Ausgleich gelang. Noch zwei Partien – Fachtan war chancenlos gegen Wolfgang Popp, dann konnte es also nur noch das Schlussdoppel richten. Mit 11:6 holten sich Stock-Schönfelder/Wedlich überlegen den ersten Satz, doch Melzner/Philipp schlugen zurück: 9:11, 12:14 und 7:11, für die Gastgeber war es am Ende ein gebrauchter Abend, während die Gäste mit diesem Sieg ihr Punktekonto ausgleichen konnten. Die Punkte für Nagel holten: Rico Roquette, Wolfgang Popp (je 2,5), Peter Philipp (2), Christian Melzner (1), Alexander Kopp und Wolfgang Fröbrich (je 0,5)

Herren Bezirksklasse D

SV Neusorg III : TV Weißenstadt III 8:0

Ein ungleiches Duell lieferten sich der Tabellenführer und das Schlusslicht zum Rückrundenauftakt. Walter Fischbach, Noah Ernstberger, Petra Reger und Andreas Moller überließen den Gästen nicht einen einzigen Satzgewinn.

Jungen 18 Bezirksoberliga

TuS Schnaittenbach : SV Neusorg 1:8

Auch hier waren die Vorzeichen bereits vor Spielbeginn klar gesetzt. Die noch punktlosen Gastgeber wollten sich ordentlich aus der Affäre ziehen, während für die Neusorger nur ein deutlicher Sieg zählte. Zwar wusste der TuS im Spitzenpaarkreuz durchaus zu überzeugen, so dass Noah Ernstberger und Felix Köllner richtig gefordert waren, doch hinten hatten Andreas Moller und Michael Schraml relativ leichtes Spiel mit den Gastgebern.

Jungen 18 Bezirksliga

SF Bruck 96 : SV Neusorg II 2:8

Ohne ihre verletzte Nummer Zwei, Emilia Schönfelder und diesmal auch ohne Coach stand der Spitzenreiter vor einer enormen Herausforderung gegen die bereits im Hinspiel unbequemen Brucker. Doch durch eine tolle gegenseitige Unterstützung, die in den ganz engen Partien (alleine fünf gingen teilweise bis weit in die Verlängerung des Entscheidungssatzes) den Unterschied ausmachte, gelang im siebten Spiel auch der siebte Sieg. Saskia Sacher und Emily Sischka blieben sowohl im gemeinsamen Doppel aus auch jeweils in beiden Einzeln ungeschlagen, die aufgerückte Emilia Sperrer fügte sich mit zwei Einzelsiegen nahtlos ein, während Antonia Schraml zwar ihr erstes Match gegen Alexander Rösch noch mit 10:12 im Fünften verlor, sich dann aber im zweiten ebenfalls in fünf Durchgängen schadlos hielt.

Jungen 18 Bezirksklasse B

TSV Waldershof II : SV Neusorg IV 9:1

Keine Chance hatte Neusorgs Dritte Mädchenmannschaft gegen die stark auftrumpfenden Gastgeber. Selina Dötterl gelang wenigstens der verdiente Ehrenpunkt, während beim TSV mit Luca Preißinger, Samuel Vavrinek, Luis Schill und Anna Raab alle Akteure punkteten.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 26. Januar 2020 um 11:19 Uhr
 
«StartZurück123456789WeiterEnde»

Seite 1 von 9
 

Kinder- und Jugendweihnachtsfeier

1 2 3 4 5

Sommerfest 2019

1 2 3 4 5

Trainingsauftakt Herren

1 2 3 4 5