Home Tischtennis
 

Sportheim

1 2 3 4 5

Tischtennis

In dieser Rubrik findet Ihr alles zur Abteilung Tischtennis.  Unter anderem gibt es hier auch den Gesamtspielplan:

 

Gesamtspielplan 2018/19

 

Alles weitere (Mannschaften, Tabellen, Ergebnisse,...) findet ihr über das Tischtennis-Menü auf der linken Seite - Klick auf Abteilung Tischtennis.


 


 

Tischtennis Trainingszeiten:

 

Die Tischtennis-Abteilung des Sportverein Neusorg
lädt alle Interessierten zum Schnuppern, in die Schulturnhalle Neusorg ein.

Dienstag:     Jugend und Anfänger     17.45 Uhr – 19.15 Uhr
                   Erwachsene                  ab 19.30 Uhr

Freitag:       Jugend                         18.00 Uhr – 19.30 Uhr
                  Erwachsene                 ab 19.30 Uhr


 



Emilia Schönfelder und Emily Sischka auf dem Podest
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Montag, den 18. März 2019 um 10:33 Uhr

Mit tollen Erfolgen kehrten die Neusorger Nachwuchskräfte vom 1. Verbandsranglistenturnier aus Burglengenfeld zurück.

Etwas vom Pech verfolgt war Emilia Sperrer bei den Schülerinnen A. In dem vermutlich stärksten Teilnehmerfeld bekam sie es gleich in ihren ersten beiden Begegnungen mit den punktebesten Akteurinnen zu tun, die letztendlich auch die obersten Podestplätze belegten. Mit der Bürde der beiden Niederlagen war die Motivation auch gleich im Keller, so dass sie schwerlich wieder ins Turnier fand. Ein Sieg in Runde Fünf gegen Alma Körner (SpVgg Zeckern) bedeutete neue Motivation für sie, wenngleich die Finalrunde der besten Sieben nicht mehr zu erreichen war. In der Platzierungsrunde ließ sie dann nichts mehr anbrennen, feierte Sieg um Sieg und wurde schließlich für ihr Engagement mit Platz Acht belohnt.

Bei den Schülerinnen B zählten die beiden Neusorgerinnen Emilia Schönfelder und Emily Sischka zu den Favoritinnen. Das Warum stellten sie von Beginn an unter Beweis. Emilia Schönfelder kam glänzend ins Turnier, holte sich in vier Spielen auch gleich vier Siege, ehe die ewige Konkurrentin Jasmin Steier vom TuS Dachelhofen zum Stolperstein werden konnte. Doch nach zwei klar verlorenen Durchgängen erwachte das Kämpferherz in ihr und sie bog die Begegnung doch noch um – ungeschlagen zur Finalrunde. In der anderen Gruppe hatte Emily Sischka nach fünf Siegen das Ticket zur Finalrunde souverän gelöst, ehe es zum Aufeinandertreffen mit Alexandra Lang (SG Siemens Erlangen) kam. Sie konnte ihren Satzvorsprung nicht ins Ziel retten und musste schließlich ihrer Gegenüber gratulieren. Gleich zu Beginn der Finalrunde kam es zum Vereinsduell. Trotz erheblicher Gegenwehr von Emily Sischka setzte sich Emilia Schönfelder knapp in vier Sätzen durch und machte sich damit den Weg frei zum Turniersieg. Richtig kämpfen musste sie noch einmal, und das grippegeschwächt, gegen Lilly Riedel (TSV Lauf). Doch auch sie erwies sich nicht als Stolperstein, so dass sich Emilia ungeschlagen den Turniersieg sicherte. Kaum nach stand ihr Emily Sischka, die in der Finalrunde ebenso alle weiteren Begegnungen für sich entschied und sich damit den dritten Platz auf dem Podest sicherte.

Mit diesen Erfolgen im Gepäck hat der SV Neusorg bei den Schülerinnen B mit Emilia Schönfelder, Emily Sischka und Saskia Sacher, die bereits aufgrund ihrer Ranglistenpunkte qualifiziert war, gleich drei heiße Eisen im Feuer beim Verbandsranglistenturnier, das am 02. Juni beim TV Altdorf ausgetragen wird.

Unser Bild zeigt von links: Alexandra Lang, Emilia Schönfelder und Emily Sischka

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 18. März 2019 um 10:33 Uhr
 
Damen wahren Spitzenposition in der Landesliga
Geschrieben von: Sacher, Gerald   
Sonntag, den 17. März 2019 um 09:41 Uhr

Damen Verbandsliga Nordost: SV Neusorg – TTC Mainleus 8:1

Seiner Favoritenrolle vollauf gerecht wurden Neusorgs Damen im Duell mit dem designierten Absteiger aus Mainleus. Zwar verliefen die Eingangsdoppel noch ausgeglichen, nachdem die Führung der Gastgeber durch Todoli/Philipp von den Gästen durch ihr Einserdoppel Schönfeld/Hübner noch ausgeglichen werden konnte. Doch dann erstickten sämtliche Bemühungen um eine Resultatsverbesserung im Keim. Ohne auch nur einen weiteren Satzverlust kamen Jannicka Zangmeister, Julia Todoli, Heidi Philipp und Elke Pöhlmann zu einem völlig ungefährdeten Erfolg. Damit konnten sie auch den Zwei-Punkte-Vorsprung auf Verfolger TV Konradsreuth verteidigen.

Damen Bezirksoberliga Oberpfalz: SV Neusorg II – DJK Steinberg 8:2

Einen vor allem in dieser Höhe nicht zu erwartenden Heimsieg feierten die Neusorgerinnen gegen die Gäste aus Steinberg. Dabei deuteten die Eingangsdoppel auf einen ganz engen Spielverlauf hin. Während Isabella und Roswitha Roth knapp in vier Durchgängen gegen Huber/Riedhammer abgeben mussten, brachten Gley/Jelsch ihr Match so gerade noch in fünf Sätzen durch. Doch dann drehten die Gastgeber auf und zeigten auch in den engen Auseinandersetzungen Nervenstärke. Isabella Roth, Carolin Gley und Roswitha Roth holten sich je zwei, Simone Jelsch einen Zähler zum 8:2-Erfolg.

Herren Bezirksliga Gruppe 1 Oberpfalz-Nord: TB Weiden - SV Neusorg 8:8

Im Verfolgerduell mussten die Neusorger beim um zwei Punkte besser platzierten Turnerbund in Weiden antreten. Ohne Florian Ritter an Eins galten die Gäste als Außenseiter, doch es entwickelte sich ein Krimi, der erst nach über drei Stunden Spieldauer ein nicht mehr zu erwartendes Ende fand. Zwar führten die Gastgeber nach zwei gewonnenen Eingangsdoppeln und den Siegen im Spitzenpaarkreuz schnell mit 4:1, weil nur Zangmeister/Moller denkbar knapp mit 11:9 im Fünften die Oberhand behielten, doch dann kamen die Fichtelgebirgler richtig gut ins Spiel. Das überragende Mittelpaarkreuz mit Christian Stock und Jannicka Zangmeister mit je zwei Zählern sowie Peter Fachtan, Marco Moller und Michael Riedl mit je einem drehten die Partie mit einer unglaublichen Energieleistung zum 8:5 für Neusorg. Eigentlich musste jetzt nur noch das hintere Paarkreuz einen Zähler wie in der ersten Runde einfahren. Doch mehr als unglücklich mit 11:13 (Fachtan) und 10:12 (Moller) gingen die Entscheidungssätze an die Weidener, die im Anschluss auch noch das Schlussdoppel für sich entschieden.

Jungen Bezirksoberliga Oberpfalz: TV Glück-Auf Wackersdorf II – SV Neusorg 8:5

Eine knappe Niederlage mussten die Gäste in Wackersdorf einstecken. Zwar wusste Noah Ernstberger mit zwei Einzelsiegen sowie einem Punkt im Doppel gemeinsam mit Michael Schraml zu überzeugen, doch ansonsten punkteten nur Antonia Schraml und Andreas Moller je ein Mal.

Jungen Bezirksklasse B Gruppe 1 Nord: TSV Pressath 1927 : SV Neusorg III 1:9

Gegen den Tabellennachbarn wollten sich die jungen Neusorgerinnen achtbar aus der Affäre ziehen. Doch bereits in den Eingangsdoppeln erwischten sie die Gastgeber mit zwei Siegen eiskalt. In den Einzeln ließen sich Emily Sischka, Paulina Heindl und Sarah Hecht mit je zwei und Hannah Sischka mit einem Zähler dann nicht mehr aufhalten.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 17. März 2019 um 09:41 Uhr
 
«StartZurück12345678WeiterEnde»

Seite 1 von 8
 

Sommerfest 2018

1 2 3 4 5