Home Fußball
 

Fußball
Laden...


Anna Friedrich komplettiert Trainerteam 2020/21
Geschrieben von: Küffner, Tobias   
Dienstag, den 10. März 2020 um 09:13 Uhr

Anna Friedrich komplettiert Trainerteam 2020/21


Zur neuen Saison dürfen wir uns auf ein weiteres Comeback freuen! Anna Friedrich wird neue Co-Trainerin und unterstützt das Team in der kommenden Saison.

Anna ist die unangefochtene Rekordtorschützin des Vereins, erzielte (seit Aufzeichnung FUPA) in 104 Pflichtspielen erstaunliche 167 Treffer in BOL und Landesliga. Die Dunkelziffer dürfte jedoch bei deutlich mehr als 200 erzielte Tore für den SVN liegen.

In der Saison 2005/06 feierte Anna mit dem SC Regensburg den Aufstieg in die 2. Bundesliga und galt auch beim Sportclub als zuverlässiger Torgarant.

Ihre gesammelte Erfahrung und hoffentlich auch ihren Torriecher wird Anna nun an unsere Fußballerinnen weitergeben.


Willkommen zurück Anna! Wir freuen uns auf dich!


Somit steht das Trainerteam 2020/21. Während die 2. Mannschaft auf Kontinuität setzen darf und weiterhin von Tobias Prechtl und Patrick Bauer geführt wird, erhält unsere Landesliga-Elf mit Christian König und Anna Friedrich ein neues aber vertrautes Trainergespann.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 10. März 2020 um 09:13 Uhr
 
Vorstellung neuer Trainer - Höreth folgt auf König
Geschrieben von: Küffner, Tobias   
Samstag, den 07. März 2020 um 13:09 Uhr

Höreth folgt auf König


Nachdem er vor zwei Jahren den Umbruch erfolgreich eingeleitet hatte, entschied sich Christian König, der aktuelle Trainer der Herrenmannschaft des SV Neusorg, zur Rückkehr zum Damenfußball.

Nun ist es dem Sportverein gelungen, die ab dem Sommer frei werdende Trainerposition mit Sebastian Höreth neu zu besetzen. Zur neuen Saison übernimmt der 35-jährige Speichersdorfer das Kommando an der Steinwaldstraße – unabhängig der Ligazugehörigkeit.

Der junge Trainer verfügt als Spieler über langjährige Landes- und Bezirksligaerfahrung. Seine Karriere als Coach startete Höreth bereits 2008 im Nachwuchsbereich seines Heimatvereins TSV Kirchenlaibach. Es folgte ein zweijähriges Engagement im BFV Nachwuchsleistungszentrum der SpVgg SV Weiden, wo er die U17 und U15 jeweils in der Bayernliga unter seinen Fittichen hatte. Mit der Saison 2017/2018 übernahm er das Traineramt der 1. Mannschaft in der Bezirksliga seines Heimatvereins und leitete dort den gewünschten Umbruch erfolgreich ein. Zusätzlich war Höreth am DFB-Stützpunkt in Poppenreuth tätig.


Zur neuen Saison steht für den DFB-Elite-Jugend-Lizenz-Inhaber mit der neuen Aufgabe in Neusorg ein Tapetenwechsel an. Sebastian Höreth zur neuen Station: „Es war beeindruckend zu erleben wie intensiv sich der SV Neusorg, in Person von Norbert Högl und allen voran Corbinian Wedlich, in den letzten Wochen um mich bemüht hat. Ich bin sehr glücklich exakt die Herausforderung gefunden zu haben, die ich gesucht habe. Infrastrukturell wird es in der näheren Umgebung nicht viele Vereine geben, die gleichermaßen optimal aufgestellt sind. Das ist ein sehr wichtiger Faktor für mich, speziell in der Trainingsarbeit, aber nicht zwingend ausschlaggebend für meine Zusage, sondern das waren spezielle 90 Minuten. Die Spielbeobachtung der Jungs bei einem Testspiel in Eger. Die Mannschaft hat mich fußballerisch mit ihrer Einstellung, Mentalität, Struktur und Cleverness, sowie der positiven Physis überzeugt. Sie ist absolut willig und hungrig. Da stand selbst in diesem Vorbereitungsspiel ein wahnsinnig gefestigtes Team auf dem Platz. Ich merke, dass beim SV Neusorg etwas entsteht und möchte daher dort nun meine eigenen Fußstapfen hinterlassen. Mein absoluter Wunsch und vorrangiges Ziel der Zusammenarbeit ist es mit dem aktuellen, größtenteils einheimischen Spielern den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Das war mir in meiner Karriere schon immer sehr wichtig. Ich wünsche der Mannschaft um ihren aktuellen Trainer Christian König, der hervorragende Arbeit leistet, für den Rest der Saison den bestmöglichen Erfolg.“


Dem SV Neusorg ist es auch wichtig, den eingeschlagenen Weg mit jungen und hungrigen Spielern fortsetzen zu können. Höreth sei dafür der genau richtige Mann, so die Verantwortlichen der Abteilung Fußball einstimmig. „Wir haben uns aus diesem Grund auf eine Zusammenarbeit über die nächsten 3 Jahre geeinigt. Die Spieler sollen wissen, dass das keine Übergangsstation oder Ähnliches für unseren neuen Trainer ist, sondern er von dem Potenzial der Mannschaft überzeugt ist.“ Heißt es von Vereinsseite weiter. Man freue sich auf die Zusammenarbeit und wünsche dem aktuellen Trainer des TSV Kirchenlaibach viel Erfolg in der aktuellen Spielzeit beim Erreichen der gesteckten Ziele.

von links: 1. Vors. Norbert Högl, Sebastian Höreth (Trainer ab Saison 2020/21), stolzer Abt.Leiter Fußball Corbinian Wedlich

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 07. März 2020 um 14:02 Uhr
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

 

Kinder- und Jugendweihnachtsfeier

1 2 3 4 5

Sommerfest 2019

1 2 3 4 5

Trainingsauftakt Herren

1 2 3 4 5